Warnung vor Blaualgen im Bremer Stadtwaldsee

  • Giftige Variante der Blaualge hat sich im Gewässer ausgebreitet
  • Umweltbehörde warnt vor Kontakt oder Verschlucken des Wassers
  • Blaualge kann unter anderem Durchfall, Fieber und allergische Reaktionen auslösen

Umweltressort warnt vor Algen im Bremer Stadtwaldsee

Video vom 14. Mai 2021
Reporter Hauke Hirsinger hält ein Glas mit grünem Algenwasser in der Hand.
Bild: Radio Bremen
Bild: Pressestelle Senat Bremen

Im Bremer Stadtwaldsee hat sich nach Angaben der Umweltbehörde eine giftige Unterart der Blaualge ausbreitet, die sogenannte Burgunderblutalge. Die Algenblüte sei für die Jahreszeit ungewöhnlich stark. Die Burgunderblutalge enthält einen roten Farbstoff, der auch das Wasser rötlich färben kann.

Die Behörde hat bereits Maßnahmen ergriffen, um das Algenwachstum einzudämmen. Sie warnt davor, mit den Algen in Kontakt zu kommen oder das Wasser zu verschlucken. Insbesondere für Kleinkinder und Haustiere bestehe eine Gesundheitsgefahr. Symptome einer Vergiftung können demnach Haut- und Schleimhautreizungen, Bindehautentzündungen, Ohrenschmerzen, Durchfall, Fieber oder allergische Reaktionen sein.

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 14. Mai 2021, 19:30 Uhr