Infografik

149 Neuinfektionen im Land: Corona-Inzidenz in Bremen steigt leicht an

Leichter Anstieg der Corona-Inzidenz in Bremen

Eine behandschuhte Hand tröpfelt Testserum auf einen Corona-Teststreifen
Bild: Imago | Sven Simon
Bild: Imago | Sven Simon
  • 116 neue Corona-Infektionen in Bremen, 33 in Bremerhaven
  • Inzidenz steigt in Bremen auf 87,8 und sinkt in Bremerhaven auf 261,5
  • Zahl der stationär behandelten Patienten steigt leicht an

Nach Angaben der Gesundheitsbehörde wurden am Mittwoch im Land Bremen 149 neue Corona-Fälle gemeldet. Die meisten davon mit 116 in der Stadt Bremen, in Bremerhaven sind es 33. Das hat zur Folge, dass die Sieben-Tage-Inzidenz in Bremen leicht auf 87,8 steigt und in Bremerhaven auf 261,5 sinkt.

Die Sieben-Tage-Inzidenz hat voraussichtlich am Freitag ausgedient. Dann soll die neue Corona-Verordnung gelten und damit ein neuer-Leitindikator, die Hospitalisierungsrate. Sie zeigt die Anzahl der Neuaufnahmen von Corona-Patientinnen und -Patienten aus dem Land Bremen in den Kliniken innerhalb der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner. 

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Mehr Patienten in stationärer Behandlung

Zurzeit werden in den Krankenhäusern im Land Bremen 56 Patienten stationär versorgt, das sind zwei mehr als am Dienstag. Dafür ist die Zahl der Corona-Erkrankten auf den Intensivstationen leicht gesunken – von 20 auf jetzt 19. Bei mindestens neun Personen muss der Gesundheitszustand als schlecht oder kritisch beschrieben werden, heißt es von der Gesundheitsbehörde.

Video vom 21. September 2021
Claudia Bernhard im Interview.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen zwei, Nachrichten, 29. September 2021, 18 Uhr