3 Bremer Back- und Basteltipps für echte Adventsstimmung

Ohne Weihnachtsmarkt und gemütliches Beisammensein ist es gar nicht einfach, sich festlich zu fühlen. Diese Tipps können helfen – vielleicht riechen Sie es ja schon.

Basteln und Backen zum Advent
Basteln und Backen zum Advent bringt festliche Stimmung ins Haus. Bild: Radio Bremen | Rebecca Küsters

1 Zum Einstieg etwas Einfaches: Bunte Zapfen

Basteln und Backen zum Advent
Mit Filzkügelchen werden die Zapfen zu schöner Deko. Bild: Radio Bremen | Rebecca Küsters

Wer es langsam angehen lassen will oder noch recht kleine Kinder hat, für den sind die bunten Zapfen eine gute Wahl – und gleichzeitig eine schöne Ergänzung am Weihnachtsbaum oder bei der Weihnachtsdeko. Außerdem braucht es nicht viele Materialien: Ein paar weit geöffnete Tannenzapfen, bunte Filz-Kügelchen und etwas goldene Kordel aus dem Bastelladen sowie eine Heißklebepistole reichen völlig aus.

Da sie wie das klassische Bild von Tannenzapfen aussehen und genug Platz zwischen ihren geöffnenten Tragblättern – also "Zacken" – haben, empfehlen sich Kiefernzapfen. Mit der Heißklebe-Pistole kleben wir je ein Filz-Kügelchen auf die Tragblätter. Hierbei können je nach Geschmack entweder alle Farben bunt gemischt oder nur weihnachtliche Farben wie Rot und Gold aufgeklebt werden. Wenn alle Kügelchen fest kleben, schneiden wir ein Stück der goldenen Kordel ab. Dieses legen wir nun doppelt und kleben die offenen Enden mit Heißkleber an den Zapfen. Nun kann er an den Weihnachtsbaum oder in ein Fenster gehangen werden.

2 "Bremer Brot" für Weihnachten mit Geschmack

Basteln und Backen zum Advent
Das "Bremer Brot" wird mit Zuckerguss und Pistazien verziert. Bild: Radio Bremen | Rebecca Küsters

Bremer Brot klingt zwar nach einem herzhaften Abendessen, ist aber eigentlich ein Plätzchen für Gewürzliebhaber. Und mit dem Geschmack von Nelken und Zimt kommt auch direkt Weihnachtsstimmung auf. Dafür braucht man:

  • 250 Gramm weiche Butter
  • 400 Gramm Zucker
  • 2 Eier
  • 500 Gramm Mehl
  • 1/2 Päckchen Backplver
  • 250 Gramm Kakaopulver
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Nelken
  • 250 Gramm gemahlene Haselnüsse

Für die Glasur und Dekoration:

  • 50 Gramm Pistazien
  • 1 Zitrone oder Zitronensaft
  • 200 Gramm Puderzucker
Backzutaten auf einem Tisch
Eine ganze Reihe Zutaten braucht man für das Rezept. Bild: Radio Bremen | Rebecca Küsters

Zuerst muss die Butter mit dem Zucker cremig geschlagen werden. Anschließend werden die beiden Eier mit in die Masse gemischt. In einer anderen Schüssel werden das Mehl, Backpulver, Kakaopulver und die Gewürze vermischt, bevor die trockenen Zutaten nach und nach mit dem Mixer unter die feuchten Zutaten gemischt werden. Anschließend müssen noch die gemahlenen Haselnüsse hinzugefügt werden. Danach den Teig zu einem Ziegel formen und über Nacht in den Kühlschrank legen.

Den Teig am nächsten Tag aus dem Kühlschrank holen und am besten einige Zeit bei Raumtemperatur warm werden lassen – dann ist er leichter zu verarbeiten. Der Ofen muss auf 180 Grad Umluft vorgeheizt werden. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf ungefähr einen Zentimeter dick ausrollen. Dann wird er auf der mittleren Schiene etwa 15 Minuten gebacken.

Das Blech aus dem Ofen nehmen und den Teig direkt in kleine Quadrate schneiden und etwas abkühlen lassen. Währenddessen muss die Glasur angerührt werden: Dafür pressen wir die Zitrone aus und mischen ihren Saft mit dem Puderzucker, bis ein dickflüssiger Guss entsteht. Dieser wird anschließend auf den Plätzchen verteilt. Als Dekoration können die Pistazien gehackt und auf den noch flüssigen Guss verteilt werden.

3 Auch ein nettes Geschenk: Schneekugeln mit eigenen Motiven

Basteln und Backen zum Advent
Einfach schütteln und es schneit – statt den Stadtmusikanten kann auch jedes andere Figürchen genommen werden. Bild: Radio Bremen | Rebecca Küsters

Wer sich mit den Plätzchen gestärkt hat, kann sich an das nächste Projekt wagen: Eine selbstgebastelte Schneekugel. Dazu brauchen wir: Ein Marmeladenglas, destilliertes Wasser, Glitzer und etwas Spülmittel, Salz oder Glycerin aus der Apotheke. Außerdem einen Plastikbecher, ein Figürchen nach Wahl – wir haben uns für die Stadtmusikanten entschieden – und eine Heißklebepistole. Wer möchte, kann etwas weihnachtliches Tape oder Band zum Verzieren benutzen.

Basteln und Backen zum Advent
Mit Heißkleber wird die Figur befestigt. Bild: Radio Bremen | Rebecca Küsters

Als erstes befestigen wir das Figürchen im Deckel des Marmeladenglases. Dazu kleben wir es einfach mit etwas Heißkleber in die Innenseite des Deckels. Falls das Figürchen sehr klein ist und nicht weit genug in das Glas hineinragt, kann der Plastikbecher einige Zentimeter über dem Boden abgeschnitten werden. Das Unterteil des Bechers wird dann als eine Art Sockel umgedreht und in den Deckel geklebt. Hierauf wird dann das Figürchen wie beschrieben befestigt. Darauf achten, dass der Deckel sich trotz des Klebers noch fest zudrehen lässt.

Basteln und Backen zum Advent
Bis zum Rand muss das Glas mit destilliertem Wasser gefüllt werden. Bild: Radio Bremen | Rebecca Küsters

Nun wird das Marmeladenglas bis zum Rand mit destilliertem Wasser gefüllt. In dieses Wasser wird dann entweder etwas Spülmittel, Salz oder das Glycerin aus der Apotheke gemischt. Das sorgt dafür, dass das Wasser weniger Oberflächenspannung hat und das Glitzer sich gleichmäßiger verteilt. Dieses geben wir nämlich nun ebenfalls in des Wasser. Wie viel genau wir dabei nehmen, können Sie selbst entscheiden – je nachdem, wie stark es in Ihrem Mini-Winterland schneien soll.

Als nächstes schrauben wir den Deckel wieder auf das Marmeladenglas und versenken so unsere Figur im Wasser. Achtung! Bei diesem Schritt unbedingt über einer Schüssel oder dem Waschbecken arbeiten, da die Figur etwas Wasser aus dem Glas verdrängt und es überlaufen lässt. Wer auf Nummer sicher gehen will, dass die Schneekugel auch dicht ist, kann nach dem gründlichen Abtrocknen des Glases den Rand des Deckels noch mit Heißkleber verschließen. Je nach Wunsch kann außerdem der Deckel und das Glas selbst mit buntem Tape beklebt oder mit Band verziert werden. Fertig ist die selbstgemachte Schneekugel!

Weitere Informationen:

Autorin

  • Rebecca Küsters

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 29. November 2020, 19:30 Uhr