Mehr als 100 Fälle gefälschter Impfpässe bei Bremer Staatsanwaltschaft

Mehrere gelbe Impfpässe liegen übereinander
Mehrere gelbe Impfpässe liegen übereinander
Bild: Imago | Future Image
  • 174 Anzeigen bei Bremer Polizei und 68 in Bremerhaven
  • Mehr als 100 davon mittlerweile an Staatsanwaltschaft weitergegeben
  • Fälschung eines Impfausweises ist strafbar

Lange werden die meisten nicht mal gewusst haben, wo ihres genau liegt, doch mittlerweile ist das kleine gelbe Heftchen eines der wichtigsten Dokumente: der Impfpass. Ohne ihn ist die Teilnahme an vielen Bereichen des öffentlichen Lebens nicht mehr möglich, ihn zu manipulieren ist strafbar. Davon lassen sich viele aber scheinbar nicht abschrecken: Mehr als 100 Fälle liegen mittlerweile bei der Bremer Staatsanwaltschaft. Wie viele davon derzeit schon bearbeitet werden, konnte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft buten un binnen auf Nachfrage nicht beantworten.

Zur Anzeige gekommen sind bei Bremer und Bremerhavener Polizei sogar noch mehr Fälle. In Bremen bislang 174, in Bremerhaven 68. Zum Vergleich: Noch Mitte Dezember waren es 128 in Bremen und 40 in Bremerhaven. Die meisten dieser Anzeigen stammen von Apotheken. Dort fallen die Fälschungen am häufigsten auf, wenn Fälscher mit dem Impfnachweis versuchen, ein digitales Impfzertifikat zu ergattern.

Hunderte Fälle der Fälschung auch in Niedersachsen

Nach Angaben des Bremer Gesundheitsressorts drohen in besonders schweren Fällen der Urkundenfälschung Strafen von bis zu fünf Jahren Haft. Wer eine Impfung nicht, nicht richtig, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig dokumentiere, könne bis zu 2.500 Euro Bußgeld zahlen. Auch die Vorlage eines gefälschten Impfausweises sei strafbar.

In Niedersachsen laufen aufgrund des Verdachts auf Impfpass-Fälschungen aktuell Hunderte Verfahren. Etwa 130 Verfahren gebe es in Osnabrück, heißt es seitens der Staatsanwaltschaft. In der Landeshauptstadt Hannover bewegen sich die Verfahren im Zusammenhang mit gefälschten Impfpässen laut Polizeiangaben in einem unteren dreistelligen Bereich. In Oldenburg sind es etwa 30 Verfahren, vereinzelte Verfahren gebe es in Lüneburg, so die dortige Staatsanwaltschaft.

Immer mehr gefälschte Impfausweise im Land Bremen

Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 4. Januar 2022, 14 Uhr