Mit diesen 60 Euro hilft Bremen Kindern und Jugendlichen nach Corona

Jugendliche während der Pandemie. Eine Gruppe von Jugendlichen sitzt zusammen auf einer Mauer

Bremer Kinder und Jugendliche bekommen ab Herbstferien "Frei-Karte"

Bild: DPA | Sven Simon
  • 115.000 Kinder und Jugendliche bekommen ab Herbstferien "Frei-Karte"
  • 60 Euro Guthaben befinden sich auf der Karte
  • Auch 2023 soll es so eine Karte wieder geben

Alle Kinder und Jugendlichen im Land Bremen sollen pünktlich zu den Herbstferien im Oktober ein Guthaben für Freizeitaktivitäten geschenkt bekommen. So steht es in einem Senatsbericht, der buten un binnen vorliegt. Mit der sogenannten "Frei-Karte" sollen Minderjährige dann zum Beispiel ins Schwimmbad oder Kino gehen können.

Ursprünglich sollte die Karte mit einem Guthaben von 60 Euro "Familiencard" heißen. Um klarer herauszustellen, dass sie speziell für Kinder und Jugendliche gedacht ist, bekommt sie nun einen anderen Namen. Die "Frei-Karte" wird es nicht nur in diesem, sondern auch im kommenden Jahr geben – dann wieder mit neuem Guthaben.

Karte soll auch für Freimarkt-Fahrgeschäfte gelten

Etwa 115.000 Minderjährige in Bremen und Bremerhaven bekommen sie automatisch zugeschickt. Zum Start im Oktober soll die Karte voraussichtlich auch in einigen Fahrgeschäften des Freimarkts gelten. Die "Frei-Karte" ist als Ausgleich für die Einschränkungen gedacht, die Kinder und Jugendliche während der Coronazeit erlebt haben.

Das Land Bremen gibt dafür rund zwölf Millionen Euro aus.

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 18. Juni 2022, 9 Uhr