Polizei befreit Geflüchtete aus Lkw in Bremen-Walle

Bild: DPA | Ostalb Network
  • Lastwagen war aus Bulgarien nach Bremen gekommen
  • Alle sieben Flüchtlinge waren offenbar schon dort im Laster
  • Die jungen Männer stammen aus Afghanistan und Pakistan

Die Bremer Polizei hat sieben Flüchtlinge aus Afghanistan und Pakistan auf einem Parkplatz im Stadtteil Walle aus einem Lkw befreit. Die jungen Männer sind offenbar illegal zusammen mit dem aus Bulgarien stammenden Lastwagen nach Deutschland gekommen. Sie wurden von einem Arzt untersucht und sind nach Angaben der Polizei zwar erschöpft, aber gesundheitlich in einem guten Zustand.

Die 15 bis 25 Jahre alten Jugendlichen und Erwachsenen wurden in die Zentrale Aufnahmestelle für Asylbewerber und Flüchtlinge beziehunsgweise die Erstaufnahmeeinrichtung für unbegleitete minderjährige Ausländer gebracht.

Lkw-Fahrer hörte Stimmen

Der bulgarische Lkw-Fahrer hatte nach ersten Erkenntnissen nichts mit den Flüchtlingen zu tun. Der 47-Jährige hatte den Laster nach eigenen Angaben in der bulgarischen Hauptstadt Sofia übernommen. Als er in Bremen beim Hauptszollamt seine Frachtpapiere abgeben wollte, hörte er den Angaben zufolge Stimmen auf der verschlossenen Ladefläche. Die ließ er von der alarmierten Polizei öffnen, die dabei die Flüchtlige entdeckte.

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 20. Januar 2022, 19:30 Uhr