Bremen verteilt 300.000 kostenfreie FFP2-Masken

Eine Frau trägt in einem schwarzen Mantel und mit einer schwarzen Mütze trägt eine FFP2-Maske.
Bild: Imago | NurPhoto
  • Kostenfreie FFP2-Masken sind für Menschen mit wenig Geld gedacht .
  • 60.000 Masken in der ersten Lieferung.
  • Sozialeinrichtungen sowie Jobcenter und BSAG verteilen die Masken.

Bremen will ab sofort 300.000 kostenfreie FFP2-Masken im Bundesland verteilen. Sie sind für Menschen mit wenig Geld gedacht. Zur Begründung sagte Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Linke), der Schutz vor Corona dürfe nicht vom Geldbeutel abhängen.

Die Erfahrung der letzten zwei Jahre zeigt, dass die Pandemie vor allem jene trifft, die bereits schlechter gestellt sind. Dem wollen und müssen wir entgegenwirken. Die Verteilung der Masken trägt dazu bei.

Claudia Bernhard, Bremens Gesundheitssenatorin (Linke)

Eine erste Lieferung von 60.000 Masken geht an Jobcenter, BSAG, Gewoba, Brebau und die Quartiere. Sie sollen die Masken verteilen. Auch Sozialeinrichtungen werden beliefert. Die verteilten Masken stammen aus dem Lagerbestand des Gesundheitsressorts.

Seit 1. Januar FFP2-Maskenpflicht in Bussen und Bahnen im Land Bremen

Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 25. Januar 2022, 17 Uhr