Rund 30 Bremer Feuerwehrleute wollen sich nicht impfen lassen

Bremer Feuerwehrleute im Einsatz am Weser-Stadion.
Bild: DPA | nordphoto (Archivbild)
  • Rund fünf Prozent der 600 Feuerwehr-Beamten sind nicht geimpft
  • Auch für die Feuerwehr gilt die einrichtungsbezogene Impfpflicht
  • Mäurer kritisiert Feuerwehr-Banner auf Demonstration gegen Impfpflicht

Mutmaßliche Impfverweigerer sorgen für Diskussionen bei der Bremer Feuerwehr. Rund fünf Prozent der etwa 600 Beamten sind nicht gegen das Coronavirus geimpft. Dabei gilt auch für die Rettungskräfte die einrichtungsbezogene Impfpflicht. Einige Feuerwehrbeschäftigte haben außerdem Ärger, weil sie auf einer Demonstration gegen die einrichtungsbezogene Impfpflicht* als Angehörige der Feuerwehr auftraten.

Schon vor vier Wochen habe man alle Bremer Feuerwehrleute auf die anstehende Impfpflicht hingewiesen, teilte die Innenbehörde auf Anfrage von buten un binnen mit. Nun muss das Gesundheitsamt sagen, wie mit den ungeimpften Beschäftigten umzugehen ist. Derzeit können diese noch zur Arbeit kommen, wenn sie täglich einen negativen Corona-Test vorlegen. Das gilt für den Löschdienst genauso wie für den Rettungsdienst.

Innensenator will juristische Konsequenzen prüfen

Drei Männer bei einer Demonstration halten ein Schild mit der Aufschrift "Feuerwehr Bremen"
Dieses Plakat bei einer Demo gegen die Impfpflicht sorgt für Verärgerung in der Bremer Innenbehörde. Bild: Youtube-Kanal von Wolfgang Wiencierz

Am Montag nahmen drei Beamte an einer Demo gegen die Impfpflicht teil und trugen ein Transparent mit der Aufschrift "Feuerwehr Bremen". Aus Sicht von Bremens Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) ist das inakzeptabel. Man wolle niemandem das Demonstrieren verbieten. Aber zu suggerieren, dass dieses kleine Grüppchen für die Feuerwehr Bremen spricht, das gehe gar nicht, so Mäurer. Er will nun juristische Konsequenzen prüfen.

Auch die Leitung der Bremer Feuerwehr ist verärgert über die drei Männer. Mit ihrer Aktion hätten sie "das Image der Feuerwehr Bremen und die große, vorbildlich agierende Mehrheit der Kolleginnen und Kollegen öffentlich beschädigt", heißt es in einer Stellungnahme von Feuerwehr-Chef Philipp Heßemer, der zudem disziplinarische Konsequenzen prüft. 

*Zuvor hatten wir "Demonstration von Impfgegnern" geschrieben. Das haben wir korrigiert.

Wer kontrolliert die einrichtungsbezogene Impfpflicht in Bremen?

Bild: DPA | Marijan Murat

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 16. März 2022, 22 Uhr