Großer Andrang für Erstimpfungen in Bremen un Bremerhaven

Großer Andrang auf Erstimpfungen in Bremen und Bremerhaven

Audio vom 25. November 2021
Menschen stehen vor einer Impfstelle in einer Schlange.
Bild: DPA | Sina Schuldt
Bild: DPA | Sina Schuldt
  • 1.030 Corona-Erstimpfungen am Mittwoch im Land Bremen
  • Impfangebote werden ausgebaut
  • Strenge Corona-Regeln fördern den Trend

Die Nachfrage nach Erstimpfungen gegen Corona hat im Land Bremen deutlich zugelegt: Laut Robert-Koch-Institut haben am Mittwoch in Bremen und Bremerhaven 1.030 Menschen ihre Erstimpfung bekommen.

In der Vorwoche wurden in der Stadt Bremen täglich im Schnitt 250 Erstimpfungen verabreicht, vor zwei Wochen waren es etwa 150 am Tag, teilte das Bremer Gesundheitsressort mit. Auch in Bremerhaven steige gerade die Zahl der Erstimpfungen stark an, sagte ein Magistratssprecher.

Städte wollen schneller impfen

Das Bremer Gesundheitsressort erklärt sich den Trend auch mit den strengeren Corona-Maßnahmen: "3G im öffentlichen Nahverkehr und am Arbeitsplatz motiviert", sagte ein Sprecher. Sowohl Bremen, als auch Bremerhaven wollen ihre Impfstellen ausbauen. In Bremen wird das Impfzentrum am Brill Mitte kommender Woche die Arbeit aufnehmen, in Bremerhaven soll das ehemalige Bürgerbüro zu einem Zentrum umgebaut werden. In Klärung sei noch der Einsatz zusätzlicher Impfbusse.

Ärger und Gedrängel am Impfmobil auf der Bremer Bürgerweide

Video vom 24. November 2021
Viele Menschen stehen und warten um das Bremer Impfmobil.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Läuft, 25. November 2021, 13:15 Uhr