Proteste gegen Corona-Maßnahmen auch in Bremerhaven und Delmenhorst

Mehrere Polizisten stehen in der Dunkelheit, sie wenden der Kamera den Rücken zu und werden von Gegenlicht beleuchtet.
Bild: DPA | Zentralbild
  • Bundesweit Demos gegen Corona-Politik.
  • In Bremerhaven versammelten sich bis zu 400 Menschen.
  • In Delmenhorst demonstrierten rund 300.

In mehreren Bundesländern haben Tausende Menschen gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert. Viele der Veranstaltungen fanden in Ostdeutschland statt. Aber auch in Bremen und Niedersachsen versammelten sich Impfgegner zu den als "Spaziergängen" bezeichneten Protesten. In Bremerhaven demonstrierten zeitweise bis zu 400 Menschen gegen die Corona-Maßnahmen. In Delmenhorst kamen 300 Menschen auf den Graftwiesen zusammen. Die Polizei sprach von einem friedlichen Protest eines bürgerlichen Klientels. In Nienburg haben rund 300 Menschen gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert. Knapp 500 Menschen haben wiederum dagegen demonstriert.

Sowohl in Rostock als auch in Schwerin demonstrierten jeweils mehreren Tausend Menschen, vor allem gegen die geplante Impfpflicht. Die meisten Teilnehmer trugen weder Masken noch hielten sie Abstand. Auch in Sachsen-Anhalt gingen Tausende gegen die Corona-Politik auf die Straße. Allein in Magdeburg trafen sich 3.000 zu einer nicht angemeldeten Demo. Auch in Halberstadt, Wittenberg und Bitterfeld gab es Proteste. In Sachsen waren weniger Teilnehmer unterwegs als in den vergangenen Wochen.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 20. Dezember 2021, 21 Uhr