Rund 400 Menschen demonstrieren in Bremen gegen Corona-Impfpflicht

Demonstranten protestieren gegen die EInführung einer Impfpflicht.

Rund 400 Menschen demonstrieren in Bremen gegen Corona-Impfpflicht

Bild: Radio Bremen
  • Proteszug gegen Impfpflicht in Bremen-Schwachhausen.
  • Demonstranten fordern für individuelle Entscheidungsfreiheit.
  • Organisatoren erklären Nationalflaggen für unerwünscht .

Rund 400 Menschen haben in Bremen-Schwachhausen gegen die Impfpflicht demonstriert, die am Dienstag für Beschäftigte im Pflegebereich in Kraft tritt. Die Demonstranten zogen vom St- Jospeh-Stift zum Klinikum Bremen-Mitte und forderten, dass die Entscheidung für oder gegen eine Covid-19-Impfung eine individuelle Entscheidung bleiben müsse. Nach Ansicht der Impfpflicht-Gegner verstärke man den Pflegekräfte-Mangel mit der Impfpflicht nur noch.

Wir üben Druck auf Menschen aus, die in der Pandemie-Zeit die Arbeit gemacht haben.

Tanja Kaller, Demo-Organisatorin

Ausdrücklich wiesen die Organisatoren auf dem Flyer zur Demo darauf hin, dass man für ein friedliches Miteinander sei und Nationalflaggen bei dem Protestzug unerwünscht seien.

Impfpflicht für Pflegekräfte: Was kommt aufs Bremer Gesundheitsamt zu?

Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 14. März 2022, 21 Uhr