Drogendealer verletzt 2 Polizisten am Bremer Hauptbahnhof

Der Bremer Hauptbahnhof und der Vorplatz.

Drogendealer verletzt 2 Polizisten am Bremer Hauptbahnhof

Bild: DPA | Bildagentur-online/Schoening
  • 24-Jähriger wird bei Polizeikontrolle aggressiv
  • Tatverdächtiger versuchte, Geldumschlag zu schlucken
  • Zwei Polizisten bei Einsatz verletzt

Ein polizeibekannter 24-Jähriger hat am Freitagmittag bei einer Personenkontrolle zwei Polizisten verletzt. Wie die Polizei mitteilt, hatten die Beamten ihn zuvor in der Nähe des Hauptbahnhofs bei einem mutmaßlichen Drogenhandel beobachtet.

Als die Polizisten ihn wegen des unerlaubten Handels eine Bescheinigung zur Beschlagnahmung aushändigen und ihm sein Bargeld abnehmen wollten, habe der Mann aggressiv reagiert. Gegen eine Festnahme habe er sich gewehrt und einen Polizisten an der Hand verletzt. Außerdem soll er versucht haben, einen Umschlag mit dem abgenommenen Bargeld zu schlucken. Laut Polizei bekräftigten andere Leute ihn in seinem Verhalten.

Mann hat Polizisten in den Arm gebissen

Mithilfe weiterer Einsatzkräfte habe die Polizei den Mann festnehmen können. In einem Streifenwagen soll er dann trotz Fesseln einen Polizisten gebissen haben. Auf der Wache soll der Mann gestanden haben, Alkohol und Drogen genommen zu haben. Ihm sei Blut abgenommen worden.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 4. Juli 2022, 23:30 Uhr