Zahl der Neuinfektionen sinkt Heiligabend in Bremen

Eine Laborantin bereitet eine Probe mit extrahierter RNA für einen PCR-Tests vor
Bild: DPA | Pablo Gianinazzi
  • Zahl der Neuinfektionen in Bremen von 275 auf 202 gesunken
  • Lage in Niedersachsen kaum verändert
  • RKI warnt: Zahlen bilden die Lage nur unvollständigen ab

In Bremen ist die Zahl der Neuinfektionen an Heiligabend minimal gesunken. Am Donnerstag meldete das Gesundheitsressort noch 275 Neuinfektionen, am Freitag waren es 202. In der Stadt Bremen gab es 179 Neuinfektionen, in Bremerhaven 23. Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt in Bremen bei 285,6 und in Bremerhaven bei 163,8.

Die Corona-Lage in Niedersachsen hat sich gegenüber Donnerstag kaum verändert. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg im Vergleich zum Vortag leicht von 155,5 auf 156,0. 2.455 Neuinfektionen wurden in Niedersachsen gezählt, außerdem 16 weitere Todesfälle.

Daten bieten kein vollständiges Bild

Während der Feiertage und zum Jahreswechsel spiegeln die ausgewiesenen Daten nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) aber nur ein unvollständiges Bild der epidemiologischen Lage wider. Das Land hatte zuvor bereits eine sogenannte Weihnachtsruhe mit strengen Kontaktbeschränkungen auf den Weg gebracht.

Corona-Verordnung: Das gilt es in Bremen über Weihnachten zu beachten

Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 24. Dezember 2021, 15 Uhr