Hospitalisierungsinzidenz sinkt in Bremerhaven auf 0,0

Hospitalisierungsinzidenz sinkt in Bremerhaven auf 0,0

Bild: DPA | Sven Simom| Frank Hoermann
  • 380 neue Corona-Fälle in Bremerhaven
  • Im Land Bremen 1.909 registrierte neue Corona-Fälle
  • Zwei Verstorbene in der Stadt Bremen

In den vergangenen sieben Tagen ist in Bremerhaven kein Mensch wegen Corona ins Krankenhaus eingeliefert worden. Daher liegt derzeit die Hospitalisierungsinzidenz der Seestadt bei 0,0. Vor einer Woche lag der Wert noch bei 4,40. Der Wert für die Hospitalisierungsinzidenz mit Corona beträgt allerdings 6,16.

Die Hospitalisierungsinzidenz in der Stadt Bremen liegt jetzt bei 2,82. Vor einer Woche betrug sie 3,18.

1.909 neue Corona-Fälle melden die Behörden am Mittwoch im Land Bremen. 1.529 davon entfallen auf die Stadt Bremen. Zum Vergleich: 1.391 waren es am Mittwoch vor einer Woche. Aus Bremerhaven werden 380 Neuinfektionen gemeldet. Vor sieben Tagen waren es 191.

Zwei weitere Tote in Zusammenhang mit Corona in Bremen

Die Sieben-Tage-Inzidenz in der Stadt Bremen liegt nun bei 836,9 nach 1.121 vor einer Woche. In Bremerhaven liegt die Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohnern binnen sieben Tagen bei 879,7 nach 1.104 vor einer Woche.

Zwei weitere Menschen in der Stadt Bremen starben an oder mit Corona. Seit Beginn der Pandemie gibt es damit 730 Todesopfer im Land Bremen.

Tägliche Neuinfektionen im Land Bremen

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

In den Kliniken in der Stadt Bremen werden gerade 139 Menschen wegen Corona behandelt. 15 von ihnen auf Intensivstationen. Sieben Patienten davon werden beatmet. In Bremerhavens Kliniken werden aktuell 94 Menschen behandelt, neun davon auf einer Intensivstation, vier Personen werden beatmet.

Corona-Maßnahmen nach den Osterferien: Wie geht es in Bremen weiter?

Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: buten un binnen um 6, 20. April 2022, 18 Uhr