Infografik

Inzidenz in der Stadt Bremen übersteigt erstmals 1.000

Mitarbeiterinnen in einem Labor untersuchen Proben.
Bild: Radio Bremen | Wolfgang Loock
  • Höchststände bei Inzidenz und Neuinfektionen
  • Land Bremen meldet 1.866 neue Corona-Infektionen
  • Inzwischen 116 Corona-Patienten in Kliniken in Bremen und Bremerhaven

1.866 Neuinfektionen melden die Behörden am Freitag im Land Bremen – 1.683 davon in der Stadt Bremen und 183 in Bremerhaven. Am Donnerstag waren es in der Stadt Bremen 1.142 und vor einer Woche 651. In Bremerhaven waren es am Donnerstag 135 und vor einer Woche 136.

Die Sieben-Tage-Inzidenz in der Stadt Bremen liegt erstmals seit Ausbruch der Pandemie über 1.000. Der Wert beträgt nun 1.052,6 nach 850,9 am Vortag. Auch in Bremerhaven steigt die Inzidenz: von 545,1 am Donnerstag auf nun 640,2. Verstorbene wurden nicht gemeldet.

7-Tage-Inzidenz in Bremen und Bremerhaven

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Auch die Hospitalisierungsinzidenz steigt in Bremen weiter. Sie liegt bei 15,18 nach 13,59 am Donnerstag. In Bremerhaven liegt der Wert für Neuaufnahmen von Corona-Patienten in Kliniken pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen weiter bei 4,4.

In Bremen gilt aktuell noch die Warnstufe 3. Ab Montag wechselt die Stadt allerdings in die Warnstufe 4 mit 2G-Plus-Regel für viele Innenräume. In Bremerhaven gilt seit diesem Donnerstag wieder die Warnstufe 2.

In der Stadt Bremen liegen aktuell 109 Corona-Patienten in Krankenhäusern, 21 davon auf Intensiv-Stationen, 19 werden beatmet. In Bremerhaven betreuen die Kliniken sieben Corona-Patienten, von denen jedoch keiner auf einer Intensiv-Station liegt.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 7. Januar 2022, 19 Uhr