Infografik

Corona-Zahlen am Dienstag: Über 1.000 Neuinfektionen im Land Bremen

Die Mitarbeiterin eines Testzentrums führt einen Corona-Schnelltest durch.
Bremerhaven meldet am Dienstag deutlich mehr Fälle als in den vergangenen Tagen (Symbolbild). Bild: DPA | Robin Utrecht
  • Erstmals seit Anfang Mai meldet Bremen wieder über 1.000 neue Corona-Fälle
  • 832 der insgesamt 1.022 Neuinfektionen entfallen auf Bremen, Bremerhaven meldet 190
  • Sieben-Tage-Inzidenzen steigen

Das Bremer Gesundheitsressort hat am Dienstag 1.022 neue Corona-Fälle gemeldet. Über 1.000 Neuinfektionen waren es zuletzt am 3. Mai. 832 Fälle wurden für Bremen gemeldet, in Bremerhaven infizierten sich nachweislich 190 Menschen neu mit dem Coronavirus. Das ist ein deutlicher Anstieg im Vergleich zu den Infektionszahlen der vergangenen Tage.

Tägliche Neuinfektionen im Land Bremen

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Die Zahl der Menschen, die pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen wegen Corona ins Krankenhaus mussten, bleibt in beiden Städten niedrig, auch wenn sie in Bremen leicht von 0,53 auf 0,88 steigt. In Bremerhaven liegt die Hospitalisierungsinzidenz weiterhin bei 0. Die Sieben-Tage-Inzidenzen steigen in beiden Städten. In Bremen liegt der Wert der Fälle pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen bei 578 nach 557 am Montag. In Bremerhaven steigt die Inzidenz deutlich von 484 auf 548.

Insgesamt 69 Menschen müssen wegen Corona in Bremer Krankenhäusern behandelt werden, sechs müssen beatmet werden, zwei liegen auf der Intensivstation. In Bremerhaven sind es insgesamt 13 Patientinnen und Patienten, davon liegt einer auf der Intensivstation.

Wie Bremen mit der Corona-Sommerwelle umgeht

Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 21. Juni 2022, 19:30 Uhr