Jetzt gilt in Bremerhaven Corona-Warnstufe 2

Blick in eine leere Straße. Links und rechts sind Läden.

In Bremerhaven gilt ab Donnerstag wieder Corona-Warnstufe 2

Bild: Radio Bremen | Mirjam Benecke
  • Negativer Test beim Besuch einer Bar entfällt
  • Clubs und Diskotheken bleiben geschlossen
  • In Bremen droht Warnstufe 4

Ab diesem Donnerstag gilt in Bremerhaven wieder die Corona-Warnstufe 2. Grund ist die gesunkene Hospitalisierungsinzidenz. Sie liegt seit dem 25. Dezember unter dem Schwellenwert von 6.

Viel ändert sich allerdings nicht: In Warnstufe 2 ist laut Stadt beim Besuch einer Bar nur noch ein 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) notwendig. Ein negativer Test muss nicht mehr zusätzlich vorgezeigt werden. Laut Bremerhavener Magistrat bleibt es bei der Schließung von Clubs, Diskotheken, Festhallen und ähnlichen Vergnügungsstätten.

In Bremen kommt eine neue Corona-Warnstufe

In der Stadt Bremen gilt aktuell die derzeit höchste Corona-Warnstufe 3. Der Bremer Senat hat sich jedoch bereits darauf geeinigt, eine neue Corona-Warnstufe 4 einzuführen. Diese beinhaltet die 2G-Plus-Regel unter anderem für Kultur und Gastronomie. Auch Geimpfte und Genesene benötigen zum Betreten ein negatives Testergebnis. Von der Regelung ausgenommen sind Personen in den drei Monaten nach ihrer zweiten Impfung und alle mit Auffrischungsimpfung, heißt es.

An diesem Donnerstag will der Senat diese Regelung beschließen, die kurze Zeit danach in Kraft treten soll. Die neue Warnstufe 4 gilt laut Gesundheitsressort ab einer Hospitalisierungsinzidenz von 9. In Bremen liegt der Wert seit Tagen deutlich über dieser Schwelle.

Bremer Senat plant 2G-Plus-Regel für Gastronomie und Kultur

Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Vier News, 4. Januar 2022, 15 Uhr