In Bremerhaven gilt ab Freitag Warnstufe 2

Audio vom 24. November 2021
Luftbild der Bremerhavener Hafenwelten und Innenstadt.
Bild: DPA | Ingo Wagner
Bild: DPA | Ingo Wagner
  • Mit der Warnstufe 2 kommt in vielen Bereichen die 2G-Regel
  • Auf dem Bremerhavener Weihnachtsmarkt wird am Donnerstag 2G eingeführt
  • Bei Bremerhaven Bus gilt seit heute die 3G-Regel

Die Stadt Bremerhaven wechselt ab Freitag in die Corona-Warnstufe 2. Damit werden die Corona-Vorschriften weiter verschärft. Außerdem gilt auf dem Bremerhavener Weihnachtsmarkt bereits ab Donnerstag die 2G-Regel.

Laut eines Magistratssprechers herrscht danach die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung in sonstigen geschlossenen Räumen, die öffentlich oder im Rahmen eines Besuchs- oder Kundenverkehrs zugänglich sind. Außerdem gilt demnach die 2G-Regel in Innenräumen wie Krankenhäusern, Gastronomie, bei Veranstaltungen, körpernahen Dienstleistungen, Sport in geschlossenen Räumen oder der Hotellerie. Zudem gilt es laut des Sprechers in Innenräumen einen Abstand von mindestens 1,5 Meter zu halten.

In den Fahrzeugen von Bremerhaven Bus gilt bereits die 3G-Regel. Kontrollen erfolgen nach Unternehmensangaben stichprobenartig und in Zusammenarbeit mit Polizei und Ordnungsamt. Für die Fahrer sei der Aufwand zu groß. Auch für Frisöre beispielsweise bedeuten die Kontrollen deutlichen Mehraufwand, sagte eine Sprecherin der Innung. Viele Betriebe seien verunsichert, ob die Kundschaft nun wegbleibe. In Bremen gilt die Warnstufe 2 bereits ab Donnerstag. Der Weihnachtsmarkt wird schon mit 2G-Regel betrieben.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Nachrichten, 24. November 2021, 16 Uhr