Fragen & Antworten

Corona-Tests: Ansturm auf Zentren und Warnung vor Online-Zertifikaten

Menschen stehen in einer Schlange vor einem Laden.
Bild: Sabine Krüger

Mit 3G- und 2G-Plus-Regeln steigt der Andrang bei Testzentren. Auch in Bremen und Bremerhaven gibt es Schlangen. Zertifikate aus dem Internet werden nicht anerkannt. So ist die Lage.

Wie sieht es mit den Kapazitäten in den Testzentren momentan aus?
Das ist schwer generell zu beantworten. An vielen Stellen in Bremen und Bremerhaven gibt es lange Schlangen und Wartezeiten – es gibt Fälle, wo Menschen bis zu zwei Stunden anstehen. Vor allem am Morgen, bevor die Menschen zur Arbeit müssen, und dann wieder gegen Abend. Manche Testzentren bieten auch einen Drive-In an, so können Testwillige zum Beispiel in Cuxhaven und Nordholz im Auto sitzenbleiben. Der stärkere Andrang liegt besonders daran, dass die Tests wieder kostenfrei und vielerorts obligatorisch sind.
Gibt es überhaupt genug Personal für die Testzentren?
In vielen Fällen ist die Personaldecke dünn. An manchen Testzentren hängen Schilder: "Mitarbeiter gesucht". Für einige – besonders private – Betreiber ist es nicht einfach, alles dem Bedarf entsprechend schnell wiederaufzubauen. In Bremen und Bremerhaven sind weitere Testzentren geplant, doch der Genehmigungsprozess braucht Zeit. In Bremen gibt es momentan etwa 30 Zentren, in Bremerhaven rund 10. Offenbar bestehen teilweise auch Engpässe, was den Test-Nachschub angeht.
Aktuell gibt es Warnung vor falschen Zertifikaten – worum geht es da?
Im Internet gibt es eine Reihe von Anbietern, die ohne weiteres Zertifikate für Selbsttests ausstellen. So wird beispielsweise geworben: "Einfach nur Fragebogen ausfüllen und 5 Min. danach erhältst Du Dein Zertifikat als PDF per Email vom Online Arzt". Hier warnen die Behörden: Diese Zertifikate sind nicht gültig, weil die Selbsttests dazu nicht unter Aufsicht gemacht wurden. Dies ist aber vorgeschrieben.

Arbeitgeber oder Betreiber dürfen diese vermeintlichen Nachweise also nicht akzeptieren. Der Landkreis Cuxhaven teilt dazu mit: Testzertifikate, die im Internet heruntergeladen werden können, genügen nicht dem Nachweis der 3G- oder 2G-Plus-Regel. Aufgrund zahlreicher Anfragen weist das Gesundheitsamt darauf hin, dass diese Zertifikate nicht anerkannt werden.

Was ist los in den Bremer Testzentren?

Bild: Radio Bremen

Autoren

  • Dirk Bliedtner
  • Joschka Schmitt Redakteur und Autor

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Bremen Vier Läuft, 2. Dezember 2021,14:15 Uhr