Diese verschärften Corona-Maßnahmen gelten ab sofort in Bremerhaven

  • Bremerhavener Inzidenzwert am Montag auf 214 gestiegen
  • Magistrat beschließt Maßnahmen auf Sondersitzung
  • Schärfere Regeln gelten bis Mitte März
Bild: Radio Bremen

Bremerhaven verschärft seine Corona-Maßnahmen bis Mitte März. Das hat der Magistrat am Montagnachmittag beschlossen. Unter anderem wird die Maskenpflicht in der Innenstadt ausgeweitet. Der Magistrat reagiert damit auf den aktuellen Inzidenzwert von 214. Seit Dienstag muss in der Bremerhavener Innenstadt zwischen Lloyd-, Columbus- und Deichstraße eine Maske getragen werden*. Zusätzlich sollen auch in Autos alle Personen, die nicht zu einem Hausstand gehören eine Maske tragen – ausgenommen davon ist der Fahrer.

Keine Lockerungen in Bremerhaven vor Mitte März

Eine nächtliche Ausgangssperre soll es vorerst nicht geben, sagte Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD) zu buten un binnen. Das werde erst diskutiert, wenn die Inzidenz weiter hoch bleibt. Darüber hinaus kündigte Grantz an, dass es bis zum 12. März keine Lockerungen der Maßnahmen geben wird. Auch dann nicht, wenn Bund und Länder das am Mittwoch entscheiden sollten.

*Zuvor hatten wir geschrieben, auch im gesamten Ortsteil Mitte sei eine Maskenpflicht eingeführt worden. Dies wurde inzwischen korrigiert.

Gemeinsames Singen im Amarita-Pflegeheim Bremerhaven

Bild: Instagram / Amarita Bremerhaven

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 1. März 2021, 18 Uhr