Infografik

Corona-Zahlen am Mittwoch: 3 weitere Menschen im Land Bremen gestorben

Laborröhrchen in einem Ständer
In Bremen sind drei weitere Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Bild: DPA | Robin Utrecht
  • Bremer Gesundheitsressort meldet erneut über 1.000 Neuinfektionen
  • Zwei neue Todesfälle in Bremen, einer in Bremerhaven
  • Sieben-Tage-Inzidenzen steigen

Im Land Bremen haben sich 1.030 Menschen nachgewiesen neu mit dem Coronavirus angesteckt. 877 von ihnen leben in Bremen, 153 in Bremerhaven. Das Gesundheitsressort meldet drei neue Todesfälle, zwei in Bremen und einen in Bremerhaven.

In beiden Städten steigt die Zahl der Menschen pro 100.000 Einwohner, die sich binnen sieben Tagen infiziert haben. In Bremen liegt sie nach 578 am Dienstag bei 622, in Bremerhaven steigt sie von 548 auf 593.

7-Tage-Inzidenz

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Bei der Hospitalisierungsinzidenz gibt es nur wenig Bewegung. Nachdem die Zahl der Krankenhauseinweisungen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen in Bremerhaven zu Wochenbeginn bei 0,0 gelegen hatte, steigt sie auf 0,88. In Bremen sinkt der Wert leicht von 0,88 auf 0,71.

In Bremen müssen 60 Menschen wegen einer Corona-Infektion im Krankenhaus behandelt werden, sechs davon auf der Intensivstation. In Bremerhaven liegen 18 Menschen wegen Corona im Krankenhaus, keiner von ihnen ist so schwer erkrankt, dass er auf der Intensivstation behandelt werden muss.

Zeeb: "Die Sommerwelle ist mit Blick auf den Winter ein Warnschuss"

Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema Corona:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 22. Juni 2022, 19:30 Uhr