CDU kassiert Korb: OHB-Vorständin will nicht Spitzenkandidatin werden

Portrait von Sabine von der Recke aus dem Vorstand bei der OHB System AG
Sabine von der Recke, Vorstandsmitglied der OHB System AG

CDU kassiert Korb: Von der Recke will nicht Spitzenkandidatin werden

Bild: OHB, B. Conradi | OHB, B. Conradi
  • Von der Recke wurde nach eigenen Angaben für Spitzenkandidatur angefragt
  • OHB-Vorständin verweist auf berufliche Auslastung
  • CDU-Spitzenkandidat Meyer-Heder hatte bereits im Januar Rückzug angekündigt

Die Vorständin des Bremer Raumfahrtunternehmens OHB, Sabine von der Recke, will nicht für die Bremer CDU als Spitzenkandidatin zur Landtagswahl im kommenden Jahr antreten. Das sagte sie dem "Weser-Kurier". Die Absage begründete die 40-Jährige mit ihrer beruflichen Auslastung.

Nach ihren Worten war die CDU an sie herangetreten, ob sie sich die Spitzenkandidatur vorstellen könne. Bremens CDU-Landeschef Carsten Meyer-Heder hatte bereits im Januar angekündigt, nicht erneut antreten zu wollen.

Wer übernimmt die CDU-Spitzenkandidatur in Bremen?

Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundscau am Morgen, 8. April 2022, 7 Uhr