In eigener Sache – Erklärung für den neuen Look

Es ist nicht zu übersehen. Unsere Seite sieht jetzt anders aus. Das Orange ist einem dezenten, dunklen Blau gewichen. Dafür gibt es einen Grund.

Bildmontage: Die alte Buten-un-Binnen-Webseite in Orange neben der neuen in dunklem Blau.
Der neue Look ist für uns ein sichtbares Zeichen unseres weiteren Zusammenwachsens. Bild: Radio Bremen

Die buten-un-binnen-Seite sieht plötzlich anders aus. Ein dezentes, dunkles Blau ersetzt das bisherige Orange. Wirkt irgendwie moderner finden wir, auch ein bisschen schicker. Aber natürlich hätten wir das nicht gemacht, wenn das einfach nur optischer Schnickschnack gewesen wäre. Nein, für uns ist das ein sichtbares Zeichen des weiteren Zusammenwachsens.

Wir verstehen buten un binnen als unsere gemeinsame Marke für die regionalen Informationen – egal ob im Fernsehen, Online, in den sozialen Netzwerken, im Radio oder auf den Bildschirmen in der Straßenbahn. Da fanden wir es nur konsequent, dass wir uns auch optisch angleichen.

Ab Mittwoch gibt es die App

Buten un binnen aus einem Guss eben – damit Sie ab jetzt sofort schon optisch erkennen: Da steckt buten un binnen drin. Unser Fernsehstudio, unsere Webseite, unsere Grafiken – alles hat das gleiche Design. Perspektivisch sogar die Team-Wagen, mit denen die Fernsehteams im Sendegebiet unterwegs sind. Und – Achtung Spoiler – ab Mittwoch kommt noch etwas Neues dazu: unsere App. Sie steht dann zum Download bereit.

Bei allem neuen Design, Look und Style bleibt eines aber erhalten. Wir möchten für Sie vertrauenswürdigen Journalismus bieten, der verlässliche Informationen für Bremen, Bremerhaven und umzu liefert. Das war so, das ist so – und das soll auch so bleiben.

Herzliche Grüße aus der Redaktion,
Frank Schulte, Radio Bremen Regionalchef
Thorsten Reinhold, Redaktionsleiter buten un binnen Online

Autoren

  • Frank Schulte Redakteur und Autor
  • Thorsten Reinhold Redakteur und Moderator und Autor

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 22. März 2021, 19:30 Uhr