Breminale, Hurricane und Co.: Wie "normal" wird der Festival-Sommer?

Bremen bereitet Festivals vor – wird dieser Sommer wie früher?

Bild: Radio Bremen | Patrick Schulze

Der Sonnenschein macht Lust auf Sommer. Deshalb schauen wir mal Richtung Festival-Saison. Ob Watt En Schlick Fest oder Deichbrand: Das ist der Planungsstand.

Die Vorbereitungen für einen halbwegs "normalen" Festival-Sommer laufen und viele Organisatoren sind überzeugt, dass sie zu gewohnten Festival-Routinen zurückkehren können. Ohne nennenswerte Beschränkungen und in altbekannter Form.

Danach sieht es im Moment tatsächlich aus: Die Breminale will zurück an den Osterdeich, auch das Deichbrand plant mit voller Kraft voraus und das Watt’n Schlick-Fest in Dangast will im Mai sein Line-Up präsentieren. So läuft die Planung bei den Festival-Teams in der Region.

1 Deichbrand: Grünes Licht der Behörden

Konzertbesucher beim Deichbrand Festival
Menschenmassen vor einer Bühne: Die Deichbrand-Organisatoren hoffen auf Bilder wie diese. Bild: Fotoduda

21. bis 24. Juli 2022, Seeflughafen Cuxhaven

Deichbrand-Chef Marc Engelke geht davon aus, dass der Sommer 2022 wieder ein normaler Festival-Sommer wird. Nur ein Verbot könne ihn und sein Team noch aufhalten. Für Engelke spricht das Timing für sich: "Wenn man sich jetzt mal 2020 und 2021 anschaut, dann haben wir damals um diese Jahreszeit abgesagt," erinnert er sich. Auch die bevorstehenden Lockerungen der Corona-Maßnahmen Ende März tragen zum Optimismus der Festival-Organisatoren bei.

Aus Sicht des Deichbrand-Chefs haben aber auch die Veranstaltungen im letzten Jahr eines gezeigt: Open Air-Events seien keine Corona-Hotspots gewesen. Das Infektionsgeschehen sei beherrschbar, da gebe es aktuell auch keine anderen Hinweise von den zuständigen Behörden, sagt Engelke. Feuerwehr, Polizei und das Ordnungsamt seien mit der Planung der Deichbrand-Organisatoren voll einverstanden.

Engelke und sein Team planen für den Juli ein Deichbrand-Festival, wie man es vor der Corona-Pandemie gewohnt war. Und machen schon mal Werbung mit Acts wie Kraftklub, Sido, Clueso, Bosse oder auch Nightwish.

2 Breminale: Endlich wieder am Osterdeich

Besucher der Breminale sitzen auf dem Weserdeich.
Feiern in Schräglage: Im Juli sollen am Osterdeich wieder die Zelte aufgebaut werden. Bild: Radio Bremen | Lars Neumann

13. bis 17. Juli 2022, entlang des Osterdeichs in Bremen

In den vergangenen beiden Jahren konnte die Breminale nicht in ihrer gewohnten Form am Osterdeich stattfinden. In diesem Sommer soll sie nun an den Osterdeich zurückkehren. Zelte, Buden, Lichterketten – das Team steckt mitten in den Vorbereitungen für das Comeback am Deich. "Das vermissen wir, dahin wollen wir zurück", heißt es in einer Mitteilung der Organisatoren. Im letzten Jahr fand die sogenannte Dezentrale als corona-gerechte Version der Breminale statt. An sechs Veranstaltungsorten in Bremen konnten die Besucher großflächig verteilt und auf Abstand feiern. Organisator Jonte von Döllen freut sich aber, die Breminale Mitte Juli zurück an den Osterdeich zu bringen.

Sollten die Corona-Zahlen doch wieder steigen, gebe es auch einen Plan B und C in der Schublade, erklärt er: Je nach Situation könne man Teile des Konzepts abschneiden oder wieder dazunehmen. Daran wolle man aber noch nicht denken, sondern lieber für ein "ganzes" Festival planen. Die Zeichen stehen auf "grün", so die Organisatoren, "schief und grün – das weckt Erinnerungen an Sommerabende, die wir halb sitzend, halb liegend am schiefen, grünen Deich verbrachten."

3 Hurricane: Der Dinosaurier kehrt zurück

Der Eingang zum Hurricane-Festival ist dekoriert mit dem Schriftzug und bunten Flügeln auf der linken und rechten Seite.
Das Eintrittstor zu viel Spaß: Das Hurricane ist weit mehr als nur ein Megakonzert. Bild: Radio Bremen | Patrick Schulze

17. bis 19. Juni 2022, Eichenring bei Scheeßel

Auch bei Scheeßel soll es wieder mächtig dröhnen im Sommer. Schon letztes Jahr wurden Top Acts gebucht. Erwartet werden Headliner wie Seeed, Deichkind und Kings of Leon, die für letztes Jahr schon zugesagt hatten.

Wie üblich findet parallel zum Hurricane- auch das Southside-Festival in Neuhausen nahe Tuttlingen statt, um wieder "Künstler-Hopping" zwischen den Festival-Geschwistern zu machen, da die meisten Acts auf beiden Events auftreten. Entsprechend werden auch Bands wie Twenty One Pilots, The Killers oder The Hives zwischen Nord- und Süddeutschland pendeln.

4 Watt En Schlick Fest: Modell-Projekt zurück in der Realität

Blick über Bühne und Zuschauer Richtung Watt in Dangast
Party direkt am Watt: Kein Festival kann diese Kulisse toppen. Bild: Watt En Schlick Fest

29. bis 31.Juli 2022, Dangast

Die Vorbereitungen für das Watt En Schlick Fest laufen auf Hochtouren. Festival-Erfinder und -leiter Till Krägeloh ist sich sicher, dass das Fest in diesem Jahr stattfinden kann. Zusammen mit der Stadt Varel, dem Land Niedersachsen und dem Ort Dangast konnte im Sommer 2021 tatsächlich ein Festival auf die Beine gestellt werden. Als Modell-Projekt mit eigener Teststation und Nachverfolgung konnten Besucher so am Strand von Dangast feiern. Es "hat wunderbar geklappt, auch wenn es ein richtiger Kraftakt war", erinnert sich Krägeloh.

Das Festival-Team rechnet in diesem Jahr wieder mit 6.000 Besuchern pro Tag. Einen Plan B, sollten die Corona-Zahlen im Sommer weiter hoch sein, gebe es noch nicht. Das letzte Jahr habe aber gezeigt, was möglich sei.

Wir haben vor Ort alleine in Dangast 18.000 Tests durchgeführt, die alle negativ waren. Man glaubt es kaum – und wir haben danach noch eine Nachverfolgung gemacht.

Till Krägeloh, Festivalleiter Watt En Schlick Fest

Das Watt En Schlick Team wird das Line-Up voraussichtlich im Mai verkünden. Obwohl noch nicht alles steht, sind die meisten Tickets bereits weg. "Wir haben quasi alle Tickets direkt nach dem Festival 2021 innerhalb von 24 Stunden verkauft", sagt Krägeloh. Ein kleines Kontingent an Tageskarten gebe es noch. Diese sollen im Mai in den Verkauf gehen, wenn auch Festivalposter und Line-Up präsentiert werden.

Neuerungen für das Festival sind noch in der Entwicklung: die pandemiegerechte Bühne aus dem letzten Jahr soll erweitert werden. Die Bühne im Zirkuszelt aus der Zeit vor der Pandemie soll zurückkehren und das Team sei um mehr Barriere- und Emissionsfreiheit bemüht. "Nachhaltigkeit steht ganz weit oben", so Till Krägeloh.

Autorinnen und Autoren

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 9. März 2022, 19:30 Uhr