Stadtgutschein bringt Bremerhaven mehr als 6 Millionen Euro Umsatz

Ein Mann hält ein Stück Papier in die Kamera.

Stadtgutschein bringt Bremerhaven mehr als 6 Millionen Euro Umsatz

Bild: Wolfhard Scheer
  • Bremerhaven zieht eine positive Bilanz der Gutschein-Aktion
  • Sie hat laut Stadt mehr als sechs Millionen Euro Umsatz gebracht
  • Jeder Gutschein bekam 20 Prozent Zuschuss aus dem Corona-Fonds

Die Stadt Bremerhaven zieht eine positive Bilanz der Stadtgutschein-Aktion. Damit hatte die Stadt Einkaufsgutscheine um 20 Prozent ihres Wertes aufgewertet: Wer einen 100-Euro-Gutschein kaufte, konnte damit also für 120 Euro einkaufen. Zum Jahresende 2021 läuft die Aktion aus.

Nach Angaben der Stadtverwaltung hat der Gutschein den Händlern seit Juni dieses Jahres mehr als sechs Millionen Euro Umsatz gebracht. Ziel sei gewesen, das Geschäft im Einzelhandel während der Corona-Pandemie anzukurbeln. Die Aktion hat Bremerhaven eine Million Euro gekostet, die aus dem Corona-Hilfsfonds des Landes stammten.

Die meisten Gutscheine wurden in den Läden gekauft

Die meisten Gutscheine seien in 160 Geschäften direkt an die Kunden verkauft worden, nur fünf Prozent über das Internet. Insgesamt seien rund 56.000 Gutscheine erworben worden.

Die Stadt Bremen hat inzwischen nachgezogen. Hier gibt es seit Anfang Dezember ein ähnliches Gutschein-Modell, bei dem die Stadt den Wert sogar um 21 Prozent erhöht. Die Aktion in der Stadt Bremen läuft noch bis Ende März 2022.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 31. Dezember 2021, 19 Uhr