Auf diese 5 Corona-Regeln müssen Bremer trotz Traumwetter achten

Temperaturen über 30 Grad, blauer Himmel, aber die Gefahr einer zweiten Corona-Welle: Sonnenhungrige, die es jetzt nach draußen zieht, sollten diese Outdoor-Regeln kennen.

Ein Kind mit Schwimmflügeln in einem Badesee, im Hintergrund Badegäste mit Luftmatraze und beim Standup-Paddling (Symbolbild)
Auch an Badeseen gelten Corona-Regeln. So müssen Badegäste 1,5 Meter Abstand zueinander halten. Bild: Imago | HMB-Media/Heiko Becker

1 Abstand halten

Überall, auch an Badeseen, in Parks und in Schwimmbädern, müssen Bremerinnen und Bremer weiterhin einen Abstand von wenigstens 1,5 Metern zueinander halten, sofern es möglich ist. Ausnahmen gelten unter engen Verwandten, unter Lebenspartnern und unter Personen, die in derselben Wohnung leben.

2 Versammlungen

Aus zwei Haushalten dürfen sich beliebig viele Personen treffen. Personen aus mehr als zwei Haushalten dagegen dürfen an öffentlichen Orten maximal zu zehnt zusammen sein.

Eine Ausnahme bilden Veranstaltungen unter freiem Himmel, bei denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten. In diesem Fall sind im Land Bremen Zusammenkünfte von bis zu 400 Personen erlaubt. Allerdings müssen die Veranstalter ein Hygienekonzept vorweisen können und eine Namensliste der teilnehmenden Personen zur Kontaktverfolgung führen.

3 Maskenpflicht

Auch unter freiem Himmel gibt es in Bremen Orte, an denen eine Maskenpflicht besteht. So müssen Badegäste in den Freibädern eine Mund- und Nasenbedeckung tragen, sofern sie nicht gerade schwimmen, beziehungsweise auf dem Weg ins Wasser oder zurück sind. In den Bremerhavener Bädern herrscht dagegen keine Maskenpflicht.

4 Sport

Sport mit anderen darf man in Bremen auch betreiben, ohne das Abstandsgebot einzuhalten – allerdings nur in festen Kleingruppen von nicht mehr als 30 Personen. Die Namen der teilnehmenden Personen müssen in einer Namensliste erfasst werden.

5 Häusliche Quarantäne

Und wenn das Wetter noch so schön ist: Personen, die sich in häuslicher Quarantäne befinden, dürfen ihre Wohnung ohne Zustimmung des Gesundheitsamts nicht verlassen. Das gilt ebenso für Ein- und Rückreisende aus Risikogebieten wie für Personen, bei denen eine Infektion mit dem Coronavirus bestätigt worden ist.

Diese Regel wird frühestens 14 Tage nach dem Corona-Test und nach 48-stündiger Symptomfreiheit aufgehoben, sofern der behandelnde Arzt zustimmt.

Dank Hoch Detlef: Der Sommer ist zurück in Bremen

Video vom 5. August 2020
Mehrere Personen rennen ins Wasses.
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Autor

  • Alexander Schnackenburg

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 5. August 2020, 19:30 Uhr