Polizeikontrollen in Bremen: Jeder 15. Fahrer offenbar unter Drogen

Ein Blaulicht eines Streifenwagens.

Viele Waffenverstöße und Drogen am Steuer bei Polizeikontrolle

Bild: DPA | K. Schmitt
  • Polizei stellt viele Verstöße bei mehrtägigen Kontrollen fest
  • Aktion richtete sich gegen Drogen am Steuer
  • Zwei Fahrer fuhren von der Justizvollzugsanstalt direkt zum Dealer

Die Polizei Bremen hat bei großangelegten Verkehrskontrollen von Dienstag bis Donnerstag in Bremen und Bremerhaven viele Verstöße festgestellt. Die Kontrollen, bei denen 540 Beamtinnen und Beamte im Einsatz waren, richteten sich vor allem gegen Drogen im Verkehr. Unterstützt wurde die Bremer Polizei dabei von Beamtinnen und Beamten aus dem gesamten Bundesgebiet, Österreich, der Schweiz und vom Technischen Hilfswerk sowie dem Zoll. Insgesamt seien 1.651 Autofahrerinnen und Autofahrer in insgesamt 1.475 Fahrzeugen kontrolliert worden. Bei 102 Fahrern habe es den Verdacht von Drogen am Steuer gegeben, bei ihnen sei Blut abgenommen worden. Letztlich fertigte die Polizei 93 Anzeigen wegen Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und fünf Mal wegen Alkohol am Steuer an.

Fahrer hatte Schusswaffe griffbereit unter Sitz

Neben Drogen am Steuer stellte die Polizei viele weitere Verstöße fest. 39 Fahrer hatten keine gültige Fahrerlaubnis. Zudem habe es neun Verstöße gegen das Waffengesetz gegeben. Ein Fahrer habe eine scharfe Schusswaffe griffbereit unter seinem Fahrersitz. Gegen ihn wurde Strafanzeige erstellt, die Waffe wurde sichergestellt.

Die Einsatzkräfte hielten laut Polizeimitteilung ein Auto an, bei dem die beiden Insassen erst vor wenigen Minuten aus der Justizvollzugsanstalt entlassen worden sind. Sie seien auf dem direkten Weg zu einem Dealer gewesen, bei dem sie Kokain gekauft und konsumiert haben sollen. Die Polizei habe die Weiterfahrt untersagt und mehrere Strafanzeigen erstellt. In einem anderen Fall stellten die Beamten fest, dass gegen einen Fahrer 15 Haftbefehle vorlagen.

Die Polizei Bremen kündigte an, auch in Zukunft solche auf Drogenerkennung im Straßenverkehr angelegte Kontrollen durchzuführen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 20. Mai 2022, 16 Uhr