Bremer Schulhofstreit eskaliert: Mann schlägt Rivalin seiner Tochter

Ein Polizist in Uniform steht vor einem Einsatzwagen der Polizei mit Blaulicht.
Bild: Imago | Ralph Peters
  • Mann schlägt 17-jährige Schülerin
  • Zuvor hatte das Opfer mit der 16-jährigen Tochter des Mannes gestritten
  • Polizei fertigte mehrere Strafanzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung an

Im Bremer Stadtteil Burglesum ist ein Schulhofstreit zwischen zwei Schülerinnen eskaliert. Am Montag waren laut Polizei eine 16- und eine 17-Jährige auf dem Schulgelände in der Helsinkistraße aneinandergeraten. Das jüngere Mädchen entfernte sich und kontaktierte offenbar ihren Vater. Der Mann traf kurz darauf in Begleitung einer weiteren, neunjährigen Tochter auf dem Schulgelände ein. Nachdem er die 17-Jährige zur Rede gestellt hatte, soll er sie nach Polizeiangaben geschlagen haben.

Im Anschluss beteiligten sich weitere Personen an der Auseinandersetzung, bis die Polizei mit mehreren Streifenwagen vorfuhr und den Streit schlichtete. Danach stellten die Beamten die Personalien fest und fertigten mehrere Strafanzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung an.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 24. Mai 2022, 23:30 Uhr