Wann kommt der neue Corona-Impfstoff nach Bremen?

Frau mit Impfstoff
Die Auslieferung der neuen Impfstoffe soll laut dem Bund in wenigen Tagen starten. Ob Bremen dann auch die neuen Impfstoffe erhält, ist unklar. Bild: DPA | Robin Utrecht
  • Auslieferung der Vakzine gegen die Omikron-Varianten soll Montag starten.
  • Bremen hat noch keine Impfstoffe bei den Großhändlern bestellen können.
  • Bund muss Großhändlern noch mitteilen, welche Mengen sie erhalten.

Wenige Tage vor dem angekündigten Auslieferdatum der an neue Corona-Virusvarianten angepassten Impfstoffe, hat Bremen noch keine Impfdosen bestellt. Wie eine Sprecherin des Bremer Gesundheitsressorts buten un binnen mitteilte, hat das Land dazu bislang keine Möglichkeit gehabt.

Das liege daran, dass die Pharma-Großhändler selbst nicht wüssten, welche Impfstoff-Mengen sie erhalten werden. Das habe der Bund den Händlern bislang nicht mitgeteilt. Dem Land bleibe aktuell nichts anderes übrig, als auf ein Signal der Großhändler zu warten, sagte Sprecherin Diana Schlee.

Wir warten und hoffen zeitnah auf Informationen, sodass sich das Ganze dann schnell klärt.

Sprecherin des Bremer Gesundheitsressorts Diana Schlee

Bremen wartet auch noch auf Stiko-Empfehlung

Schlee hofft, dass die Pharma-Großhändler bis zum Stichtag Montag wissen, wie viel Impfdosen sie vom Bund erhalten. Sie fügte allerdings hinzu, dass die Bestellung aus Bremen auch dann noch nicht direkt vonstatten gehen könne, weil auch die Ständige Impfkommission (Stiko) bislang noch keine Empfehlung für die zwei neuen Impfstoffe ausgesprochen hat.

Bremen könne die Bestellmenge für die neuen Impfstoffe nur schwer kalkulieren, wenn nicht klar ist, wer den Impfstoff bekommen soll, sagte Schlee.

Wir müssen wissen, wer die Impfstoffe bekommen soll, bevor wir bestellen.

Sprecherin des Bremer Gesundheitsressorts Diana Schlee

EU-Behörden geben grünes Licht

Die Europäische Arzneimittelbehörde hat grünes Licht für die Präparate gegeben. Auch die Europäische Kommission hat die angepassten Corona-Impfstoffe zugelassen.

Der Bund erwartet in den ersten beiden Septemberwochen rund 14 Millionen Dosen der neuen Corona-Impfstoffe. Die Auslieferung soll ab Montag starten. Laut Bund sollen in den beiden Kalenderwochen 36 und 37, also ab dem 5. September, pro Woche jeweils rund fünf Millionen Dosen des angepassten BA.1-Impfstoffs von Biontech/Pfizer ausgeliefert werden. Zudem erhält der Bund vom US-Hersteller Moderna insgesamt rund vier Millionen Dosen angepassten BA.1-Impfstoff im Lauf der beiden Septemberwochen.

Zeeb: "Die Sommerwelle ist mit Blick auf den Winter ein Warnschuss"

Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 29. August 2022, 17 Uhr