Bremer Senat: Noch mehr "faire Löhne" bei öffentlichen Aufträgen

Zwei Männer arbeiten auf einer Baustelle
Bild: DPA | Winfried Rothermel

Bremen will künftig bei noch mehr öffentlichen Aufträgen die Zahlung fairer Löhne vorschreiben. Das hat der Senat beschlossen. Die Regelung soll für alle öffentliche Bau- und Dienstleistungsaufträge gelten.

Unternehmen werden künftig bei der Auftragsvergabe verpflichtet, Tariflohn zu zahlen, mindestens aber den Landesmindestlohn. Bisher galt das nur bei Bauaufträgen bis zu einer Höhe von gut fünf Millionen Euro. Für die Änderung erarbeitet das Bremer Wirtschaftsressort nun einen Gesetzentwurf.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 24. Mai 2022, 15 Uhr