Prozessauftakt am Landgericht: Messerangriff auf Bremer Taxifahrer

Prozessauftakt am Landgericht: Messerangriff auf Bremer Taxifahrer

Bild: Radio Bremen
  • Prozess gegen einen 34-Jährigen hat vor dem Landgericht begonnen
  • Angeklagter soll Bremer Taxifahrer mit Messer attackiert haben
  • Angeklagter äußert sich bislang nicht zu den Vorwürfen

Vor dem Landgericht Bremen hat ein Prozess wegen versuchten Mordes begonnen. Der 34-Jährige soll Anfang des Jahres am Bremer Hauptbahnhof in ein Taxi gestiegen sein und ließ sich in den Stadtteil Gröpelingen fahren. Dort soll er dann – vom Rücksitz aus – auf den Taxifahrer eingestochen haben. Anschließend soll er laut Anklage den Mann aus dem Auto gezogen und weiter auf ihn eingestochen haben.

Das Opfer erlitt zahlreiche Stich- und Schnittverletzungen und musste notoperiert werden. Der mutmaßliche Täter raste hingegen mit dem Taxi in Richtung A27, krachte dort an eine Leitplanke und flüchtete von dort vermutlich zu Fuß. Zwei Tage später wurde er in Bremerhaven festgenommen.

Der Angeklagte hat sich bisher nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Nach Angriff auf Taxifahrer: Polizei nimmt Mann in Bremerhaven fest

Bild: Radio Bremen

Mehr zum Angriff auf den Taxifahrer:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 28. Juli 2022, 9 Uhr