Infografik

Corona-Zahlen am Donnerstag: Sieben-Tage-Inzidenz in Bremen steigt

Eine Krankenschwester unterhält sich mit einer Patientin auf einer Normalstation unter Coronabedingungen.
In den Bremer Kliniken werden aktuell 52 Corona-Patienten versorgt. (Symbolbild) Bild: DPA | Marijan Murat
  • 645 Neuinfektionen in Bremen – 115 in Bremerhaven
  • Auch am Donnerstag steigen die Inzidenzen in beiden Städten
  • Keine weiteren Toten im Zusammenhang mit Corona

Schon am Mittwoch haben die Gesundheitsämter mehr als 700 Corona-Fälle gemeldet. Auch am Donnerstag wurde mit insgesamt 760 Fällen die 700er-Marke überschritten. In der Stadtgemeinde Bremen sind es demnach 645 gemeldete neue Infektionen, in Bremerhaven 115. Weitere Tote im Zusammenhang mit Corona habe es nicht gegeben.

Die Inzidenzen in beiden Städten steigen demnach: In der Stadtgemeinde Bremen lag der Wert der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen am Mittwoch bei 320, am Donnerstag liegt er bei 391. In Bremerhaven steigt die Sieben-Tage-Inzidenz von 209 auf 292. In der Vorwoche lagen die Inzidenzen am Donnerstag in Bremen bei 310 und in Bremerhaven bei 193.

Corona-Inzidenzen im Land Bremen

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Die Hospitalisierungsinzidenzen haben sich nicht geändert: In Bremen liegt sie am Donnerstag wie am Mittwoch bei 1,41. In Bremerhaven liegt der Wert für Neuaufnahmen von Patienten in Kliniken wegen Corona pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen bei 0,88.

Die Kliniken in Bremen versorgen aktuell 68 Corona-Patienten, acht von ihnen auf Intensivstationen, zwei von ihnen werden beatmet. Laut Gesundheitsressort wird die tägliche Berichterstattung aus den Krankenhäusern in Bremerhaven eingestellt.

Lange Wartezeit für Long-Covid-Patienten in Bremen

Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen um 6, 9. Juni 2022, 18 Uhr