Infografik

Corona-Zahlen am Freitag: Inzidenz in Bremen steigt

Corona-Zahlen am Freitag: Inzidenz in Bremen steigt

Bild: DPA | photothek | Thomas Trutschel
  • 537 Neuinfektionen in Bremen – 75 in Bremerhaven
  • In Bremen ist die Sieben-Tage-Inzidenz gestiegen
  • Zwei Corona-Patienten in Bremerhaven werden beatmet

Im Land Bremen sind am Freitag 612 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. 537 Infektionen entfallen dem Gesundheitsressort zufolge auf Bremen, 75 auf Bremerhaven. Die Zahl der Toten seit Pandemiebeginn im Land Bremen liegt weiterhin bei 763.

In Bremen stieg der Wert der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen von 462,8 am Donnerstag auf nun 490,1. In Bremerhaven fiel die Inzidenz von 473,8 auf auf 450,9. Am vergangenen Freitag hatte der Bremer Wert noch bei 595, der Bremerhavener bei 684 gelegen. Zu diesem Zeitpunkt wurden 572 neue Corona-Fälle registriert.

Corona-Inzidenzen im Land Bremen

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Die Hospitalisierungsinzidenz in Bremen sinkt von 1,76 auf 1,59. In der Seestadt liegt der Wert für Neuaufnahmen von Corona-Patienten in Kliniken pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen weiterhin bei 0,88.

Die Kliniken in Bremen versorgen aktuell 73 Corona-Patienten, vier von ihnen auf Intensivstationen, einer von ihnen wird beatmet. In Bremerhavener Krankenhäusern liegen laut Gesundheitsressort aktuell zehn Corona-Patienten, zwei davon auf Intensivstationen, einer wird beatmet.

Lange Wartezeit für Long-Covid-Patienten in Bremen

Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen um 6, 20. Mai 2022, 18 Uhr