Interaktiv

Corona-Zahlen am Freitag: 353 neue Fälle im Land Bremen gemeldet

Eine Frau bekommt einen Teststab in die Nase geschoben.
Die Sieben-Tage-Inzidenz in der Stadt Bremen steigt. Bild: Radio Bremen
  • 318 neue Corona-Fälle in der Stadt Bremen, 35 in Bremerhaven
  • Sieben-Tage-Inzidenz in Bremen steigt
  • Hospitalisierungsrate in Bremerhaven bleibt bei 0

353 neue Corona-Fälle melden die Behörden im Land Bremen. 318 davon gab es in der Stadt Bremen – nach 268 am Donnerstag und 333 vor einer Woche. Aus Bremerhaven werden jetzt 35 aktuelle Fälle gemeldet – hier waren es 46 am Donnerstag und 66 vor einer Woche. Die Zahl der Corona-Toten seit Beginn der Pandemie im Land Bremen bleibt bei 811.

Die Sieben-Tage-Inzidenz in der Stadt Bremen steigt im Vergleich zum Vortag von 325 auf 349. In Bremerhaven geht der Wert, der die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen angibt, weiter zurück: von 375 am Mittwoch und 342 am Donnerstag auf nun 314.

Sieben-Tage-Inzidenz in Bremen und Bremerhaven

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Die Hospitalisierungsinzidenz stagniert in Bremen: Die Zahl der Krankenhauseinweisungen pro 100.000 Einwohner wegen einer Corona-Infektion binnen sieben Tagen liegt wie in den vergangenen zwei Tagen bei 1,59. In Bremerhaven liegt der Wert wie am Vortag bei 0,00.

In den Krankenhäusern der Stadt Bremen werden 96 Menschen, die sich mit dem Corona-Virus infiziert haben, behandelt. Fünf von ihnen liegen auf Intensivstationen, vier müssen beatmet werden. In Bremerhavener Kliniken werden 27 Corona-Patienten versorgt – einer davon auf Intensivstationen und mit Beatmung.

Mehr zu Corona:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen um 6, 18. August 2022, 18 Uhr