Brandsätze bei OHB gefunden – Bremer Polizei prüft Bekennerschreiben

Ein Lkw der Polizei steht vor dem OHB-Gebäude.
Die Polizei sicherte den Bereich vor der Bremer OHB-Zentrale. Bild: Radio Bremen | Samira El-Hattab
  • Unbekannte platzieren Brandsätze bei Raumfahrtunternehmen OHB
  • Fundort wurde von der Polizei weiträumig abgesperrt
  • Staatsschutz prüft Bekennerschreiben auf Echtheit

Auf dem Gelände des Luft- und Raumfahrtunternehmens OHB in Bremen ist am Freitagmittag zunächst ein Brandsatz entdeckt worden. Der Bereich um den Fundort sei weiträumig abgesperrt und nach weiteren verdächtigen Gegenständen abgesucht worden, teilte die Polizei mit. Im Rahmen dieser Suche wurde auf dem Firmengelände ein weiterer Brandsatz entdeckt. An dem Einsatz waren auch Kripobeamte und Spezialisten für das Entschärfen von Spreng- und Brandsätzen beteiligt.

Die Brandsätze sind zur weiteren Untersuchung sichergestellt worden. Im Internet sei ein angebliches Bekennerschreiben veröffentlicht worden, das von dem für politische Kriminalität zuständigen Staatsschutz der Polizei auf Echtheit geprüft werde. Die Ermittlungen dauerten an. Das Unternehmen OHB baut unter anderem Satelliten zur Erdüberwachung.

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 26. November 2021, 19 Uhr