Brand im ehemaligen Bremer Kellogg's-Gebäude ist gelöscht

Bild: Radio Bremen
  • Elektroschrott brannte im ehemaligen Kellogg's-Gelände
  • Feuerwehr brachte Brand am frühen Abend unter Kontrolle
  • Warnmeldung vor dem Rauch wurde zurückgezogen

Der Brand auf dem ehemaligen Kellogg's-Gelände in der Bremer Überseestadt ist gelöscht. Etwa 80 Einsatzkräfte hatten gegen das Feuer in einem der Gebäude gekämpft.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Im zweiten Stock des alten Industriegebäudes, das aktuell entkernt wird, seien drei bis vier Kubikmeter Elektroschrott in Brand geraten, sagte Feuerwehrsprecher Michael Richartz. Er gehe davon aus, dass der Einsatz bis 20 Uhr komplett beendet sei.

Da der Rauch über die Weser Richtung Neustadt zog, hatte die Feuerwehr zeitweise eine Warnmeldung für den Stadtteil herausgegeben. Anwohner sollten die Türen und Fenster geschlossen halten. Die Warnung wurde inzwischen aufgehoben.

Laut Feuerwehr wurden bei dem Brand keine Menschen verletzt. Zum Sachschaden konnte die Feuerwehr noch keine Angaben machen.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 7. Juli 2022, 19:30 Uhr