Betrunkene rasten aus und attackieren Bremer Polizisten

Das Blaulicht eines Polizeiautos blinkt.
Bild: DPA | Daniel Bockwoldt
  • Polizei rückt wegen Ruhestörung in Östliche Vorstadt aus
  • Zwei Betrunkene Männer greifen Polizisten an
  • Drei Beamte werden verletzt

Zwei betrunkene Männer haben am Mittwochabend in der Östlichen Vorstadt in Bremen Polizisten angegriffen. Drei Beamte wurden dabei leicht verletzt. Die Einsatzkräfte waren wegen Ruhestörung am späten Abend in die Straße Getekamp gerufen worden, schildert die Polizei. Als sie an der Wohnung klingelten, öffnete ein 60-jähriger Mann die Tür und ging sofort auf die Beamten los. Er beleidigte und bedrohte sie massiv und versuchte, die Einsatzkräfte zu schlagen und zu treten. Als diese ihn sicherten, kam ein weiterer Mann aus der Wohnung. Auch der 51-Jährige attackierte die Beamten, heißt es in der Mitteilung weiter.

Laut Polizei waren die beiden Männer erheblich alkoholisiert. Sie wurden mit auf die Wache genommen, wo sie sich immer noch nicht beruhigten, sodass sie in eine Zelle kamen. Die Männer erwarten jetzt Strafanzeigen wegen Widerstands gegen und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Bedrohung und Beleidigung.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 13. Januar 2022, 11 Uhr