Bremer Landgericht hat fast alle Altfälle abgearbeitet

Bild: DPA | Sina Schuldt
  • Gericht hat zum Jahresende von 73 Altfällen nur noch sechs offen
  • 2018 war Arbeitsfähigkeit des Gerichts wegen Überlastung gefährdet
  • Bürgerschaft hatte damals zusätzliches Personal genehmigt

Das Landgericht Bremen hat den Großteil seiner Altfälle abgearbeitet und ist wieder nahezu uneingeschränkt arbeitsfähig. Von ursprünglich 73 Altfällen sind nur noch sechs übrig, erklärte die Behörde auf Anfrage von buten un binnen. 2018 war die Arbeitsfähigkeit des Landgerichts laut einem damaligen Gutachten wegen Überlastung stark gefährdet. Zu der Zeit mussten unter anderem U-Häftlinge entlassen werden, weil der Prozess gegen sie nicht rechtzeitig eröffnet werden konnte.

Die Bürgerschaft hatte damals fraktionsübergreifend zusätzliches Personal genehmigt, um die Situation zu entschärfen. So wurde auch eine zusätzliche Altfälle-Kammer geschaffen, weil etliche Verfahren teils Jahre auf ihre Eröffnung warten mussten.

Rückblick: Bremer Landgericht arbeitet am Limit

Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 23. Dezember 2021, 19:30 Uhr