Coronageschichten

Chef vom Schützenhof bekommt Ständchen auf dem Parkplatz

Auf einem Parkplatz stehen viele Autos nebeneinander. Auf den Windschutzscheiben sind Zettel aufgeklebt und Personen stehen an den Autos.
Sophia-Mela und andere Mitarbeiter des Schützenhofs Hütterbusch unterstützen ihren Chef Jürgen in Zeiten der Krise und singen ihm ein Lied. Bild: Sophie-Mela

Sophia-Mela, 22 Jahre, aus Gnarrenburg
"Wir arbeiten im Schützenhof Hüttenbusch und auch uns trifft diese schwere Zeit, aber besonders unseren Chef Jürgen. Wir arbeiten alle gerne bei Jürgen und sind wie eine Familie. Zusammenhalt haben wir schon immer groß geschrieben. Wir unterstützen unseren Chef in jeglichen Situationen und sind immer für ihn da.

Wir haben 1.400 Flyer in Eigeninitiative gedruckt und uns eine Aktion überlegt, um unserem Chef Kraft zu schenken. Aufgrund des Kontaktverbots haben wir uns alle in unseren Autos versammelt und auf die Windschutzscheiben jeweils einen Zettel geklebt. In unserer Autoreihe bilden diese Zettel den Satz 'Was du alleine nicht schaffst, das schaffen wir dann zusammen.' Dazu haben wir das Lied von Xaiver Naidoo gespielt und mitgesungen. Niemand hat es aus unserer Sicht mehr verdient als unser Chef Jürgen."

(E-Mail vom 30. April 2020)

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 26. März 2020, 19:30 Uhr