Coronageschichten

Petra ist Fitnesstrainerin und jetzt auch Einkaufshilfe

Eine Frau liegt in Sportkleidung auf einer Turnmatte in einer leeren Halle.
Petra arbeitet in einem Fitnessstudio und kümmert sich auch um ihre Mitglieder, wenn das Studio geschlossen ist. Bild: Petra

Petra, 56 Jahre, aus Bremen:
"Ich arbeite beim TV Eiche Horn im vereinseigenen Fitnessstudio. Ich leite täglich Kurse für Mitglieder und Rehasportler und habe täglich unendlich viele Menschen um mich herum, die zum Training kommen. So war es zumindest in der Zeit vor Corona. Jetzt sind meine Kolleginnen und Kollegen und ich ganz alleine in diesem riesigen Gebäude. Wir renovieren, putzen einmal alles auf Hochglanz und versuchen,weiter für unsere Mitglieder da zu sein.

Wir drehen Sportvideos, die wir auf unserer Homepage und bei YouTube einstellen, damit unsere Mitglieder fit und gesund bleiben. Wir haben einen Einkaufsservice für die Mitglieder eingerichtet, die sich nicht mehr raus in die Supermärkte trauen und wir telefonieren mit ihnen, damit wir in Kontakt bleiben und besonders für die Älteren und Alleinstehenden da sein können.

Wir hoffen, dass diese Fürsorge füreinander und auch die vielen kleinen Gestern der Mitglieder untereinander nicht in Vergessenheit geraten, wenn Corona vorbei ist." (E-Mail vom 8. April 2020)

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 26. März 2020, 19:30 Uhr