Coronageschichten

Großvater liest ein Gedicht für seine Enkelkinder

Zwei Kinder halten Osterhasen-Figuren in die Kamera
Opa Karl-Heinz vermisst die "normalen" Begegnungen mit seinen Enkelkindern und hat ein Gedicht verfasst. Bild: Karl-Heinz

Karl-Heinz, 74 Jahre, aus Achim
"Wenn die Osterglocken blühen und Corona zieht durchs Land,
ja, das hat was zu bedeuten, man gibt sich nicht mehr die Hand.
Wir müssen uns gemeinsam schützen, dürfen nur allein' in die Natur,
Enkel springen über Pfützen, strolchen noch durch Wald und Flur.
Wenn das alles überstanden, ja, gebt die Hoffnung niemals auf,
wird auch der Alltag weitergehen, doch mit wahrscheinlich anderem Lauf."

Video vom 21. April 2020
Ein Mann liest ein Gedicht
Karl-Heinz hat für seine Enkel ein Gedicht geschrieben und im Video vogelesen Bild: Karl-Heinz

(E-Mail vom 16. April 2020)

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 26. März 2020, 19:30 Uhr