Coronageschichten

Homeoffice-Konzert für "Ärzte ohne Grenzen"

Video vom 24. April 2020
Viele kleine Bilder von einzelnen Sängern und Sängerinnen bilden um die Schrift in der Mitte "Wir singen für Ärzte ohne Grenzen" ein Gesamtbild
Britta hat mit insgesamt 78 Sängerinnen und Sängern in einem Homeoffice-Konzert "Man in the Mirror" von Michael Jackson interpretiert. Bild: Britta

Britta aus Berne
"Zu Beginn der Corona-Krise, als alle Konzerte und Proben der nächsten Wochen abgesagt wurden, habe ich meine Kolleginnen von den 'Female Affairs' gefragt, ob wir nicht ein wöchentliches Homeoffice-Konzert in Form eines Videos geben wollen.

Die Idee, dass sich jede zuhause selbst aufnimmt und alle Aufnahmen anschließend zu einem Video zusammengefügt werden, wurde gut angenommen und das Projekt konnte starten. Noten, Übe-MP3s und die Anmeldung mit einem Aufruf zur Spende wurden mit der Bitte um Weiterleitung per Mail rumgeschickt. (...)

Insgesamt haben sich weit über 80 Sänger und Sängerinnen angemeldet und immerhin 78 von ihnen haben es in der vorgegebenen Zeit geschafft, mir rechtzeitig ein Video zu schicken. Von einfachsten Handyaufnahmen bis zu professionell aufgenommenen Audiodateien aus dem Homestudio, vom 'Star unter der Dusche' bis zu studierten Musikern und professionellen Sängern war alles dabei. (...)

Aus den vielen tollen Stimmen habe ich eine bunte Mischung herausgesucht und viele verschiedene Sänger oder Sängerinnen immer mal wieder in den Vordergrund gehoben. Auch das Video zeigt die jeweils besser zu hörenden Solisten größer. Schon vor Veröffentlichung des Videos am Ostersonntag waren auf dem Spendenkonto ca. 5.000 Euro und seitdem sind durch viele begeisterte Zuhörer/-schauer fast 6.000 Euro dazugekommen! Ich bekomme von allen Seiten super schönes Feedback: 'Gänsehaut pur', 'Wie berührend, musste die ganze Zeit weinen', 'Klasse Aktion'."

(E-Mail vom 21. April 2020)

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 26. März 2020, 19:30 Uhr