Coronageschichten

Bunte Hundeleinen gegen den Frust der Arbeitslosigkeit

Bunte, selbst gebastelte Hundeleinen
Auf der Suche nach einer sinnvollen Beschäftigung in der Corona-Zeit ist Andrea auf die Idee gekommen, bunte Hundeleinen herzustellen. Bild: Andrea

Andrea, 36 Jahre, aus Bremen
"
Da ich in der Coronazeit arbeitslos geworden bin und mir keinen neuen Job suchen kann, um die Kinderbetreuung zu gewährleisten, habe ich mir überlegt, wie ich trotz dieser schlimmen Zeit Sommerfeeling und bunte Farben verbreiten kann. Sommerurlaube werden wahrscheinlich ausfallen und das "Zuhause sitzen" macht die Stimmung auch nicht besser. Als großer Ibiza-Fan mag ich es gerne bunt. In mühsamer Fummelarbeit habe ich bunte Hundeleinen hergestellt. Ein paar Nachbarn benutzen sie schon und erfreuen sich sehr daran. Ich arbeite gerade an Verbesserungen und freue mich über jeden, dem Sie ein Lächeln ins Gesicht zaubern."

(E-Mail vom 10. April 2020)

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Bremen Vier läuft, 26. März 2020, 10:45 Uhr