Bahnstrecke zwischen Bremen und Hamburg ist wieder frei

  • Vollsperrung zwischen Bremen und Hamburg aufgehoben
  • Grund der Sperrung war ein Notarzt-Einsatz
  • Für den Nahverkehr gab es einen Ersatzverkehr
Metronom-Regionalzüge
Am Freitag war die Bahnstrecke zwischen Bremen und Hamburg zwischenzeitlich gesperrt. (Symbolbild)

Nach einer mehrstündigen Vollsperrung ist die Bahnstrecke zwischen Bremen und Hamburg am Freitagnachmittag wieder freigegeben worden. Das teilte die Deutsche Bahn mit. Nachfolgende Nahverkehrszüge waren allerdings noch längere Zeit mit Verspätungen unterwegs.

Die Strecke zwischen Scheeßel und Sottrum im Landkreis Rotenburg war aufgrund eines Notarzt-Einsatzes seit 10 Uhr am Freitagvormittag komplett gesperrt. Die Sperrung dauerte laut Deutscher Bahn bis 12:45 Uhr. Für den Nahverkehr war ein Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Sottrum und Scheeßel eingerichtet worden. Die Deutsche Bahn hatte ihren Fernverkehr über Hannover umgeleitet.

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Vier News, 24. Januar 2020, 11 Uhr