Achtjähriger Junge in Oldenburg weiter vermisst – Suche geht weiter

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei fährt durch die Innenstadt von Oldenburg.

Achtjähriger Junge in Oldenburg weiter vermisst – Suche geht weiter

Bild: DPA | Sina Schuldt
  • Öffentlichkeit am Sonntag eingeschaltet
  • Viele Hinweise aus der Bevölkerung
  • Auch speziell ausgebildete Hunde kamen zum Einsatz

Die Polizei in Oldenburg sucht weiter nach einem seit Tagen vermissten achtjährigen Jungen. "Wir arbeiten alle Hinweise ab, werten Videomaterial aus und durchsuchen auch mit Spürhunden verschiedene Orte", teilte die Polizei auf Twitter mit.

Der seit vergangenem Freitagnachmittag vermisste Junge sei aber noch nicht gefunden worden, sagte ein Sprecher. Am Montag waren aufgrund von Hinweisen unter anderem der Ortsteil Wehnen und der Bereich des Woldsees am Stadtrand durchsucht worden.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Der Junge, der eine geistige Behinderung hat, war zuletzt im Bereich der ehemaligen Kasernen Donnerschwee in Oldenburg gesehen worden. Den Angaben nach ist der Junge etwa 150 Zentimeter groß und schlank. Er trägt schulterlange dunkle lockige Haare. Über einem blauen T-Shirt mit weißer Aufschrift trägt er eine schwarze Weste mit weißer Aufschrift "Polizei".

Er trägt eine dunkle Hose und ist vermutlich barfuß unterwegs. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Jungen oder seinem Aufenthaltsort machen können, sich unter der Telefonnummer 0441 790 4115 oder beim polizeilichen Notruf 110 zu melden.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 20. Juni 2022, 13 Uhr