Kilometerlange Staus nach Lkw-Unfall am Bremer Kreuz

  • Lkw war gegen die Leitplanke geprallt und umgestürzt
  • Fahrer wurde nur leicht verletzt
  • Verkehr staute sich zeitweise auf bis zu 12 Kilometer
Feuerwehr kümmert sich um umgestürzten Lkw.
Feuerwehr kümmert sich um umgestürzten Lkw auf der Autobahn am Bremer Kreuz Bild: Polizeiinspektion Verden/Osterholz

Der Lkw war aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Leitplanke geprallt. Danach wurde er zurück auf die Fahrbahn geschleudert und stürzte schließlich um. Der spanische Fahrer des Lkw wurde leicht verletzt.

Ein umgestürzter Lastkraftwagen mit einem zum Himmel zeigenden Führerhaus
Der Fahrer des Lkw wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Bild: nonstopnews

Die A1 in Fahrtrichtung Osnabrück musste bis in die Abendstunden gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen rund um das Bremer Kreuz, wobei zeitweise ein Stau von ca. zwölf Kilometern Länge entstand. Der Gesamtschaden wird auf ca. 100.000 Euro geschätzt.

Dieses Thema im Programm: Hörfunknachrichten, 30. Dezember 2017, 17 Uhr