Jugendliche klauen leerstehende Straßenbahn in Bremen

  • Zwei Jugendliche kapern in Gröpelingen Straßenbahn der Linie 10
  • Sie fuhren mit der Bahn zwei Kilometer in Richtung Innenstadt
  • Polizei kann die Diebe festnehmen
Eine Straßenbahn der Linie 10 ist am Betriebshof Gröpelingen angekommen.
Bild: Radio Bremen | Martin von Minden
Bild: Radio Bremen | Martin von Minden

"Alle einsteigen, die Bahn fährt gleich los" – mit dieser Ansage haben ein 13- und ein 18-Jähriger in der Nacht zum Freitag in Bremen eine abgestellte leere Straßenbahn gekapert. Die Bahn der Linie 10 stand an der Endhaltestelle in Gröpelingen. Laut der Bremer Straßenbahn AG hatte der 18-Jährige die Fahrerkabine mit einem Werkzeug geöffnet und sich an das Steuer gesetzt. Der Fahrer hatte die Straßenbahn an der Endhaltestelle nur kurz verlassen und den Schlüssel steckengelassen. Die beiden Jugendlichen fuhren mit der Bahn dann in Richtung Innenstadt. Nach etwa zwei Kilometern stoppten sie und flüchteten aus der Bahn. Die Polizei konnte die beiden Jugendlichen stellen. Sie müssen sich jetzt wegen Störung öffentlicher Betriebe, Hausfriedensbruch und Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Laut Polizei ist der 18-Jährige bereits mehrfach aufgefallen. In seinem Fall streben die Behörden eine Fallkonferenz an, um ihn von einer weiteren kriminellen Karriere abzuhalten. Den 13-Jährigen übergaben die Beamten dem Kinderjugendnotdienst.

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Vier-News, 23. April 2021, 12 Uhr