Konzert

Essence Of Influence

Improvisierfreudiger Jazz-Artist im Sendesaal Bremen

Peter Dahm mit seinem Saxofon vor einer rötlichen Holzwand
Peter Dahm Bild: Peter Dahm | Dorina Köbele-Milas

Peter Dahm ist ein musikalischer Weltenbummler. Mit der Neugier eines improvisierfreudigen Jazz-Artisten sucht der Saxofonist und Komponist nach Anknüpfungspunkten zwischen kulturellen Traditionen. Das Quartett Dahmwahl ist eine seiner Gruppen, die im Sendesaal Bremen auftritt.

Eine feine Wahl hat Peter Dahm mit diesem ungewöhnlichen Ensemble getroffen. Da ist zum einen die Instrumentierung. Saxofon, Gitarre, Cello und Percussion – das garantiert eine Vielzahl an Klangfarben, wahrt dabei einen kammermusikalischen Rahmen. Für weltoffene Vielfalt sorgt die Wahl der Quellen. Türkische und arabische Motive, Folk-Elemente aus der Balkan-Region, Indisches und Südafrikanisches – all das führt das Quartett zusammen, ohne dass sich der Eindruck eines globalen Gemischtwarenladens einstellen würde. Viele Stücke und sämtliche Arrangements stammen aus der Feder des Leaders. Wäre das Schlagwort vom "Worldjazz" nicht schon überstrapaziert: Dahmwahl zählt zu jenen Bands, auf deren Schaffen man es mit Fug und Recht anwenden könnte und dürfte.

Für das besondere Konzept von Dahmwahl bringen die Akteure jede Menge Erfahrung mit. Percussionist ist der aus der Türkei stammende Mustafa Botüy, der schon lange in Deutschland lebt. Für Cellistin Susanne Paul, die in einer deutsch-mexikanischen Familie in Kalifornien aufwuchs, ist Berlin vor geraumer Zeit zur neuen Heimat geworden. In der Spree-Metropole hat Gitarrist Jan-Olaf Rodt studiert, bevor er in seine Bremer Heimat zurückkehrte und in die hiesige Jazzszene eintauchte.

Unterwegs in vielen Formationen

Saxophonist Peter Dahm hat einen unkonventionellen Werdegang absolviert. In die Jazzwelten war er einst autodidaktisch aufgebrochen. Das mag eine Erklärung dafür sein, warum er seinen ganz eigenen Weg gesucht hat – einen Weg jenseits etablierter Jazz-Laufbahnen. Dieser Tage kann man ihn neben Dahmwahl in mehreren Formationen hören: bei Dahm und Herr´n, im Duo Schmiedt & Dahm, mit Klezgoyim und im klassisch inspirierten Trio Extempore. Er leitet das von Bläsern dominierten Unternehmen Bremer Saxen und das Westend-Projekt-Orchester, hat als Gastmusiker außerdem an Projekten von Zülfü Livaneli, Maria Farantouri, Sema Moritz und Telmo Pires mitgewirkt. Außerdem gestaltet er Konzertreihen in der Bremer Kulturwerkstatt Westend. Für die Vertonung von Gedichten Hermann Hesses erhielt der umtriebige Bremer den Kompositionspreis des Arbeitskreises Bremer Komponisten.

Das Konzert wird zu einem späteren Zeitpunkt auf Bremen Zwei gesendet.

Dieses Thema im Programm: regelmäßig auf Bremen Zwei bis zum Tag der Veranstaltung.