Lesung und Konzert

Max Moor und das Emil Brandqvist Trio (verschoben)

Max Moor
Mit seiner markanten Stimme inszeniert Max Moor die "Schachnovelle" zu einem mitreißenden Stück. Bild: Glocke | Herbert Schulze

Max Moor, Schauspieler, Autor und Moderator der ARD-Kultursendung "ttt – Titel, Thesen, Temperamente", widmet sich in seinem Ein-Personen-Stück Stefan Zweigs "Schachnovelle". Dieser Klassiker der Weltliteratur ist das letzte Vermächtnis des jüdischen Autors, der sich 1942 im brasilianischen Exil das Leben nahm.

Emil Brandqvist Trio
Den Soundtrack zur "Schachnovelle liefert das Emil Brandqvist Trio. Bild: Glocke Bremen | Steven Haberland

Auf einem Passagierschiff auf der Reise von New York nach Buenos Aires: Die an Bord ausgetragenen Schachpartien zwischen dem Schach-Weltmeister Mirko Czentovic, dem Rechtsanwalt Dr. B. und dem Industriellen McConnor münden in einen nervenzerreißenden Kampf, der in psychische Abgründe führt.

Moor verdichtet die Geschichte zu einem mitreißenden Ein-Personen-Stück, das den Zuschauer in den Sog des Geschehens hineinzieht. Den dazu passenden feinfühlig-filigranen Soundtrack liefert das Emil Brandqvist Trio, das bereits bei seinem "JAZZnights"-Debüt im Januar 2017 in der Glocke begeisterte.

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Die Nacht, 13. April 2020, 1:30 Uhr