Literatur vor Ort

Dörte Hansen

Bestseller-Autorin mit Vorliebe fürs Ländliche

Dörte Hansen auf der Frankfurter Buchmesse 2018.
Dörte Hansen Bild: Imago | Manfred Segerer

Mit großer Wärme erzählt Dörte Hansen in ihrem zweiten Roman vom Verschwinden einer bäuerlichen Welt, von Verlust, Abschied und von einem Neubeginn. In unserer Reihe Literatur vor Ort liest Dörte Hansen aus ihrem aktuellen Buch "Mittagsstunde".

Mit knapp 50 Jahren traf Dörte Hansen eine folgenschwere Entscheidung: Nach vielen schlaflosen Nächten gab sie ihre feste Redakteursstelle auf, um sich einen Traum zu erfüllen: Sie wollte schreiben. Nie hätte sie gedacht, dass ihr Roman "Altes Land" (2015) innerhalb weniger Wochen zwischen Donna Leon und Jussi Adler Olson ganz oben auf den Bestsellerlisten landete. Ab 2005 lebte die Autorin im Alten Land hinterm Deich und seit 2016 wieder in Husum, ihrer Geburtsstadt. Der Abschied von Hamburg fiel ihr damals nicht schwer. Sie brauchte die Ruhe zum Schreiben.

Ihr zweiter Roman: "Mittagsstunde"

Auch der zweite Roman von Doris Hansen spielt auf dem Land, in Brinkebüll, einem fiktiven nordfriesischen Dorf: Der Historiker Ingwer Feddersen nutzt sein Sabbatjahr, um in seinem Heimatdorf die Pflege von Ella und Sönke Feddersen zu übernehmen. Die betagten und hilfsbedürftigen Gastwirte sind seine Großeltern, die ihn wie ihren Sohn aufgezogen haben. Ingwers leibliche Mutter, die sonderbare Marret, die den Dörflern beständig den Weltuntergang prophezeite, verschwand eines Tages. So wie die Landschaft rund um das Dorf Brinkebüll im Rahmen der Flurbereinigung.

Moderation: Katrin Krämer
Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Burg zu Hagen im Bremischen.
Einen Mitschnitt der Veranstaltung können Sie am 26. Juni 2018 auf Bremen Zwei hören.

Niederdeutsches Hörspiel

Basierend auf Dörte Hansens Roman "Mittagsstunde" hat Radio Bremen ein niederdeutsches Hörspiel produziert. Sie finden es als Audio on demand hier auf bremenzwei.de oder in der ARD-Mediathek.

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 11. Juni 2019, 7:30 Uhr.